Hat Miss Germany überhaupt eine Chance gegen diese heißen Frauen?

Top

Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf

Top

70er-Ikone David Cassidy ist tot

Top

Das verspricht GZSZ-Star Eric Stehfest seinen Dresdner Fans

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

87.920
Anzeige
1.980

Fit durch den Sommer: So läuft der Kreislauf auch bei Hitze rund

Mit diesen Tipps kommt Ihr fit und gesund durch die heißen Tage!

Von Antje Ullrich

Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit sind die ersten Anzeichen für einen kollabierenden Kreislauf
Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit sind die ersten Anzeichen für einen kollabierenden Kreislauf

Dresden - Endlich ist der Sommer da! In Sachsen herrscht Urlaubsstimmung. Damit Sie die heißen Tage fit und gesund genießen können, haben wir für Sie mit Ärzten gesprochen und Tipps gesammelt rund um Ernährung, Körper und Schlaf. In dieser Folge dreht sich alles um den Kreislauf. Wann macht er schlapp? Was kann man bei einem Kollaps tun? Dr. Stefanie Katzke, Oberärztin der Klinik für Kardiologie und Intensivmedizin am Herzzentrum Dresden, erklärt, warum ein Hitzestich sogar lebensbedrohend werden kann.

Die Sonne prasselt erbarmungslos. Kaum ein Luftzug geht. Die Wärme ist drückend. An einem solchen Hitzetag fährt der Kreislauf schnell Achterbahn - "besonders wenn noch eine hohe Luftfeuchtigkeit mit typischen Wärme-Gewittern hinzukommt", sagt Stefanie Katzke, Fachärztin für Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin.

Normalerweise steuert der Körper einer Überhitzung rechtzeitig entgegen - indem wir schwitzen. "Der Schweiß verdunstet auf der Haut und führt zu einer kontrollierten Absenkung der Körpertemperatur", erklärt die Medizinerin.

Wenn das Thermometer in die Höhe schnellt, macht selbst der beste Kreislauf schlapp.
Wenn das Thermometer in die Höhe schnellt, macht selbst der beste Kreislauf schlapp.

Dadurch verlieren wir Wasser und Mineralstoffe - bei Erwachsenen bis zu 15 Liter am Tag.

"Zudem weitet unser Körper die Blutgefäße der Haut, wodurch der Blutdruck sinken kann." Dadurch fühlen wir uns bei Hitze oft matt und müde.

Die Expertin warnt: "Schafft es der Körper nicht, ausreichend Wärme abzugeben, kann es zu erheblichen körperlichen Schädigungen, im schlimmsten Fall zum Hitzschlag kommen." Der droht ab einer Körperkerntemperatur von über 39,5°C. Es kommt zur Schädigung des Gehirns. Die Folgen: Verwirrtheit, Krämpfe, Bewusstlosigkeit. In schwerwiegenden Fällen kann es zur Schwellung des Gehirns führen.

Erste Anzeichen für eine Überhitzung sind Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit bzw. Erbrechen, Mattigkeit und Konzentrationsstörungen.

Starker Durst, trockener Mund und eine überwärmte Haut sind weitere Symptome. Auch Herzrhythmusstörungen oder Muskelkrämpfe können auftreten. Sinkt der Blutdruck weiter, fühlt man sich kalt und schweißig, kann schließlich sogar bewusstlos werden. Es kann zum Schock kommen. "Bei diesen Anzeichen muss sofort der Notarzt verständigt werden, da er lebensbedrohlich ist", warnt Katzke.

Zeigen sich erste Kreislaufbeschwerden, sollte man sich deshalb sofort in den Schatten begeben! Dann gilt: kühlen, kühlen, kühlen - also feuchte Tücher auf Kopf, Arme und Beine legen. Eine abrupte Abkühlung mit Eiswasser oder unter einer kalten Dusche belastet den Kreislauf nur noch mehr. "Bei einem Hitzekollaps oder -schlag sollten noch die Beine hochgelegt werden, während der Betroffene weiter gekühlt wird", empfiehlt die Oberärztin. Mindestens genauso wichtig: Viel trinken, um den Flüssigkeitshaushalt wieder aufzufüllen.

Kinder überhitzen schneller

Wenn Kinder spielen, vergessen sie alles um sich herum. Deshalb sind an heißen Tagen die Erwachsenen umso mehr gefragt: "Eltern müssen darauf achten, dass die Kleinen regelmäßig trinken." Auch Wassermelone oder Gurke kann man regelmäßig anbieten. Außerdem unerlässlich: Luftige, leichte Kleidung und ein Hut, der vor der Sonne schützt. Besser noch: Das Kind spielt gleich im Schatten.

Sicher im Schatten?

Bei großer Hitze ist es ratsam, sich im Schatten aufzuhalten. Wirklich? „Das kommt auf die Temperatur an“, sagt die Oberärztin. "In unseren Breiten ist eine Überhitzung im Schatten eher nicht zu erwarten. Wer jedoch körperlich sehr aktiv ist und wenig trinkt, kann auch bei höheren Temperaturen im Schatten Probleme bekommen." In warmen Urlaubsländern sollte man also auch im Schatten vorsichtig sein.

Süße Getränke löschen den Durst, entziehen dem Körper aber Wasser. Leichte Kost zu essen, ist ratsam.
Süße Getränke löschen den Durst, entziehen dem Körper aber Wasser. Leichte Kost zu essen, ist ratsam.

Wasser oder Cola?

"Oberstes Gebot ist es, bei Hitze mehr zu trinken als sonst. Etwa zwei Liter am Tag sollten es bei normal gesunden Menschen sein, bei Hitze oder körperlicher Belastung auch deutlich mehr", sagt Dr. Stefanie Katzke.

Denn durchs Schwitzen verlieren wir wichtige Salze, Magnesium und andere Elektrolyte. Sie rät, am besten zu Wasser oder Saftschorlen zu greifen.

Auch Gemüsebrühe enthält viele Elektrolyte. "Patienten mit Bluthochdruck sollten aber nicht zu viel Kochsalz zu sich nehmen", warnt die Ärztin. "Finger weg" heißt es von alkoholischen oder stark gezuckerten Getränken wie Limonaden, ebenso von zu viel Kaffee oder Schwarzem Tee.

"Die löschen zwar kurzzeitig den Durst, entziehen aber dem Körperkreislauf Wasser."

Sportliche Aktivitäten sollten auf die kühleren frühen Abendstunden verlegt werden.
Sportliche Aktivitäten sollten auf die kühleren frühen Abendstunden verlegt werden.

Lieber leichte Kost

Bei großer Hitze ist es besser, mehrere kleine Mahlzeiten statt der üblichen drei großen zu sich zu nehmen. Das belastet den Körper weniger. "Besonders gut verträglich ist leichte Kost mit viel frischem Obst und Gemüse. Gerade die Küche aus dem Mittelmeerraum ist empfehlenswert", meint die Expertin. Auch stark wasserhaltige Obst- und Gemüsesorten wie Gurken, Zucchini, Tomaten oder Melonen helfen, den Flüssigkeitshaushalt zu regulieren.

Sport ja, aber Vorsicht!

"Grundsätzlich ist Bewegung gut. Auch für ältere Menschen und solche, die Herz- und Kreislaufprobleme haben", erklärt Dr. Katzke. An besonders heißen Tagen sollten die sportlichen Aktivitäten jedoch auf die kühleren frühen Morgenstunden oder auf den späten Abend verschoben werden. Gut seien etwa Spaziergänge im kühlen Wald oder eine Fahrradtour, bei der der Fahrtwind erfrischt. "Körperliche Anstrengungen in der Mittagshitze sollten komplett vermieden werden."

Manchmal hilft nur noch Abkühlung.
Manchmal hilft nur noch Abkühlung.

Fotos: 123RF, Imago / 123RF

AfD-Erfolg, weil Partei des "kleinen Mannes" vom Lande?

Neu

Spurensuche nach Hauseinsturz: Solaranlage Schuld am Unglück?

Neu

Er wurde brutal verstümmelt! Was wird jetzt aus Kater Urmel?

Neu

Deutschland gegen Georgien: Länderspiel-Premiere in Chemnitz

Neu

Hört der Verfassungsschutz bald jedes Handy ab?

Neu

Aggressive Schäferhunde terrorisieren Gemeinde

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

16.547
Anzeige

Drei Männer versuchen 18-Jährige zu entführen

Neu

Tuscheln und Erstaunen: Was stimmt nicht mit dieser Frau?!

Neu

Gigantischer Python würgt über ein Meter große Echse aus

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

86.957
Anzeige

Identische Marken, schlechtere Qualität?

Neu

17-jährige nimmt Gratis-Fahrt von Taxifahrer an und wird vergewaltigt

Neu

Jetzt sind auch die Spatzen vom Aussterben bedroht!

Neu

Betrugs-Skandal? Razzia bei Berliner Polizeischüler

1.882

Schmerzfrei, aber süchtig - Ärzte verschreiben bedenkliche Mittel

1.441

Chris de Burgh komponiert Robin-Hood-Musical

104

Die Akte Gerner: GZSZ-Bösewicht bekommt eigene Serie!

3.950

Mann löscht Familie aus, doch Gericht spricht ihn frei

3.876

Nach fast vier Jahrzehnten Diktatur: Simbabwes Präsident erklärt Rücktritt

716

Es sollen wieder Panzer durch Ostdeutschland rollen

5.097

TV-Sender will Gebäudesprengung übertragen, doch dann passiert etwas völlig unerwartetes

3.769

Einem Obdachlosen sollte geholfen werden, doch plötzlich rastete er aus

1.502

Beim Friseur: Mann mit Baseballschläger fast tot geschlagen

11.115

28-Jähriger fährt im Vollrausch gegen Haus von Bestatter

898

Siemens-Mitarbeiter demonstrieren schweigend gegen Stellenabbau

507

27-jähriger prügelt Senioren (67) mitten in Münchener Kaufhaus zu Tode

18.513

Bei dieser Hochzeit hat's mächtig gecrasht

1.410

Berliner erbt Lothar Matthäus' Handynummer und hat damit jede Menge Spaß

3.607

23-jährige verzweifelt, weil ihre Brüste nicht aufhören zu wachsen

9.551

13-Jähriger geht mit Schusswaffe in der Tasche zur Schule

1.783

AfD-Gauland bei erster Rede im Bundestag gnadenlos ausgebuht

16.776

Diebesgut! Polizei präsentiert John Lennons Nachlass, Ex-Chauffeur im Visier

124

Deutschlands vielleicht erfolglosester Bankräuber gibt auf

1.058

Grausame Details: Mutter wurde durch 17 Stiche brutal ermordet

2.120

Sylvester Stallone bekommt Alibi von seiner Ex

4.541

"Das ist eindeutiger Betrug!" FC-Fan erstattet Anzeige gegen Video-Schiri

3.136

Frau wird von hinten gepackt, doch sie wusste was zu tun ist

2.881

US-Rapper von Fahrkarten-Kontrolleur verprügelt

3.878

Tschechen müssen Strafe wegen Kostüm zahlen: So reagiert "Borat"

2.507

Unfassbar! Tierhasser schneidet Shetland Ponys den Schweif ab

1.209

Nachgereift und psychisch stabil: Geiselgangster kurz vor der Freilassung

1.408

"Bauer sucht Frau": Er hat sich verliebt, doch sie hat da noch was zu sagen...

11.870

Blutjung und schon so brutal: Video-Fahndung nach Räubern

4.122

Mutter betoniert ihre vier Kinder in Betonkübeln ein

11.184

Weltweit erste Waschbärin mit Herzschrittmacher

528

Dreijähriger stirbt kurz vor Mandel-OP: Waren die Ärzte Schuld?

3.020

Tier-Versuche in deutschem Institut: Werden die Affen jetzt im Ausland weiter gequält?

739

Mann besucht Islamseminare: Einbürgerung verweigert

1.012

Für nur 50.000 Euro könnten die "Löwen" bei diesem Thüringer zuschnappen

806

Statt Traumurlaub: Familie verbringt drei Tage im Horror-Hotel

1.733
Update

Keine Feuer-Übung! 340 Kinder aus Schule evakuiert

3.148

21-Jährigem Rasierklinge durchs Gesicht gezogen: Wer kennt diesen Mann?

4.599

Vermisst! Wer hat die 15-Jährige gesehen?

6.477