Globus-Streit am Bahnhof geht wieder los

Dresden - Darf Globus in Dresden einen Supermarkt bauen - und wenn ja: wo? Der Kampf um die Ansiedlung nimmt erneut Fahrt auf.

Per Beschluss soll ein überdimensionierter Supermarkt auf der Fläche verhindert werden.
Per Beschluss soll ein überdimensionierter Supermarkt auf der Fläche verhindert werden.  © Thomas Türpe

Grüne und SPD wollen kurz vor der Kommunalwahl dem Unternehmen endgültig den Alten Leipziger Bahnhof verbauen.

„Unser Eindruck ist, dass das Unternehmen Globus die Verhandlungen zu einem geeigneten Ausweichstandort auf Eis gelegt hat und auf veränderte Mehrheiten in einem neu gewählten Stadtrat hofft", so Grünen-Chef Thomas Löser (47).

Hintergrund: Globus will eigentlich am Alten Leipziger Bahnhof einen Supermarkt bauen. Dafür gibt es im aktuellen Stadtrat keine Mehrheit. Allerdings gab es bislang auch keine Mehrheit dafür, den Bebauungsplan, der dies ermöglicht, aufzuheben. Vor allem die Linke zögerte.

OB Dirk Hilbert (47, FDP) wurde vielmehr durch den Rat beauftragt, mit Globus zusammen einen Ersatzstandort zu finden. Der wurde jedoch nie präsentiert.

Mit dem neuen Antrag wollen SPD und Grüne nun den Druck erhöhen und Globus das Baurecht am Leipziger Bahnhof absprechen.

Wehrt sich gegen Globus am Leipziger Bahnhof: Grüne-Chef Thomas Löser (47).
Wehrt sich gegen Globus am Leipziger Bahnhof: Grüne-Chef Thomas Löser (47).  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0