Schon wieder Laubenbrand in Dresden: War es Brandstiftung?

Dresden - Schon wieder gab es einen Laubenbrand in Dresden. Diesmal erwischte es ein Gartenhäuschen am Leutewitzer Ring in Gorbitz.

Die Kameraden konnten das Feuer löschen.
Die Kameraden konnten das Feuer löschen.  © Roland Halkasch

Nach ersten Informationen brannte es dort am frühen Freitagmorgen gegen 4.15 Uhr.

Als die Feuerwehr eintraf, stand die Laube bereits lichterloh in Flammen, auch eine benachbarte Laube wurde bereits in Mitleidenschaft gezogen.

Schließlich konnten die Kameraden der Berufsfeuerwehr Löbtau und der Freiwilligen Feuerwehr Gorbitz den Brand löschen. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

VW landet im Gleisbett und fährt sich fest: Straßenbahn blockiert
Dresden Unfall VW landet im Gleisbett und fährt sich fest: Straßenbahn blockiert

Bereits Mittwochnacht brannten mehrere Lauben in einer nahe gelegenen Gartensiedlung in Cotta. Dabei wurden vier Lauben komplett zerstört, drei andere wurden beschädigt (TAG24 berichtete).

Genau wie in diesem Fall ermittelt die Polizei nun wegen Brandstiftung.

Update 10.31 Uhr: Wie die Polizei am Vormittag mitteilte, entstand auch an einem geparkten Mercedes in unmittelbarer Nähe ein geringer Sachschaden.

Außerdem suchen die Ermittler nach Zeugen. Wer Angaben zum Brandgeschehen machen kann und/oder auffällige Personen gegen 3.45 Uhr gesehen hat, soll sich an die Polizei Dresden (0351 483 22 33) wenden.

Die Laube brannte komplett nieder.
Die Laube brannte komplett nieder.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: