Vonovia voll analog: Projekt gegen Handykinder

Dresden - Eltern leben es vor, Kinder machen es nach: Ständig lockt das Handy. In Gorbitz will die Vonovia Kindern und Eltern helfen, wieder mehr analog zu leben.

In Gorbitz sollen Kinder zum Lesen animiert werden.
In Gorbitz sollen Kinder zum Lesen animiert werden.  © Lev Dolgachov/123RF

"Kinder gehen immer häufiger und jünger ins Internet", sagt Siegrid Hering vom Verein KieSeL.

"Doch dafür braucht es Wissen über Risiken und ausreichende Lesekompetenz."

Das soll spielerisch vermittelt werden. Grundschüler können etwa "Familien-Lesecoaches" werden und im Kindertreff bei Kaffee, Kuchen und Kakao ihre Lieblingsgeschichten vorstellen.

Für Eltern werden "Handybetten" gebaut, auf denen sich deren Handys schlafen legen können. Losgehen soll es am 26. August.

Ab sofort kann sich im Kindertreff angemeldet werden. Das Wohnungsunternehmen übernimmt die Kosten von 10.000 Euro.

Titelfoto: Lev Dolgachov/123RF

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0