Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

TOP

Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

NEU

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

NEU

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
14.835

So lief der dritte Bürgerdialog in Dresden

Dresden - Runde drei beim großen Bürgerdialog in der Kreuzkirche. Erneut bemühen sich Vertreter von Rathaus und Kirche heute Abend, den Riss, der beim Thema Asyl durch die Stadt geht, zu kitten.
700 Menschen waren zum dritten Bürgerdialog gekommen.
700 Menschen waren zum dritten Bürgerdialog gekommen.

Dresden - Am Donnerstagabend trafen sich rund 700 Bürgerinnen und Bürger in der Dresdner Kreuzkirche zum dritten Bürgerdialog.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Frank Richter von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, der mit seinen Worten an die Friedlichkeit der Versammlungsteilnehmer appellierte.

Anschließend sprach unter anderen der Dresdner Polizeipräsident Dieter Kroll, der in einer emotioalen Rede klarmachte, dass die Polizei an die Belastungsgrenze stößt und er sich nicht sicher ist, wie lange die Sicherheit in der Stadt noch aufrechtzuerhalten sei.

Auch Oberbürgermeister Dirk Hilbert war anwesend und kam mit den Menschen ins Gespräch.

Unschöne Szenen gab es, als ein seit Jahren in Dresden lebener Mosambiquaner in der Kirche von einigen hämisch ausgelacht wurde, als er von den Ängsten "fremd aussehender" Bürger in der Stadt sprach.

Der Bürgerdialog wird in den kommenden Wochen fortgesetzt, bis dahin sind alle Texte, Fragen und Antworten künftig auf der Rathaus-Website einzusehen.

Hier könnt Ihr noch einmal die Fakten vom dritten Bürgerdialog nachlesen.

UPDATE, 20:25 Uhr: Traurig und peinlich! Ein seit Jahrzehnten in Dresden lebender Mosambiquaner, der von Ängsten "fremd" aussehender Bürger in der Stadt berichtet, wird ausgelacht.

UPDATE, 20:05 Uhr: Lockere Unterbrechung beim Bürgerdialog: Während der sogenannten Murmelphase können die Dresdner miteinander ins Gespräch kommen. Sanfte Orgelmusik beendet den Teil. Hier im Bild OB Dirk Hilbert bei der Diskussion mit einer Bürgerin.

UPDATE, 20 Uhr: Polizeipräsident Kroll zu PEGIDA: "Ist Pegida ein polizeiliches Problem? Ich sage nein. Aber es kostet uns jede Menge Kraft." Seit Beginn der montäglichen Demos am 20. Oktober bis heute seien 28.758 Beamte zur Absicherung eingesetzt worden. "Die stehen für andere Aufgaben nicht zur Verfügung", so Kroll.

Abschließend sagt er: "Noch haben wir die Lage im Griff. Aber spürbar ist jeden Tag, und das macht schlaflose Nächte, ein Leidensdruck in der Gesellschaft. Ich meine Ihr Sicherheitsempfinden. Ich meine unsere Bemühungen, Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Aber wir stoßen spürbar an unsere Grenzen."

UPDATE, 19:55 Uhr: Zur Situation in Dresden sagte Kroll direkt: "Ja, wir haben die Lage noch im Griff." Allerdings falle es der Dresdner Polizei immer schwerer, ihrer Aufgabe nachzukommen! Schuld seien die Herausforderungen durch den Internationalen Terror. Auch die Flüchtlingskrise sei in Teilen ein Sicherheitsproblem. "Ich rede von Straftaten durch, aber auch an Flüchtlingen." Aber auch durch Extremisten im eigenen Land. "Denn der Rechtsextremismus in Sachsen hat blank gezogen." Sehr wohl gebe es auch Linksextremismus, so der Polizeipräsident.

UPDATE, 19:44 Uhr: Polizeipräsident Dieter Kroll hält, zum Teil sehr bewegt, seine Rede. Zunächst zeigt er sich schwer enttäuscht von der sächsischen Landesregierung: "Ich bin seit 44 Jahren und acht Monaten im Polizeidienst. Das heißt, ich habe schon ein bisschen was erlebt. Dass ich das erleben musste, was ich heute erleben durfte, habe ich mir auch nicht erträumt: "Dass sich der Stellvertretende Ministerpräsident des Freistaates Sachsen von der Polizei verabschiedet." Er bezog sich damit auf Äußerungen von Vize-MP Martin Dulig. Dieser hatte eine zumindest gelegentliche Nähe der Polizei zu Pegida vermutet.

UPDATE, 19:20 Uhr: Moderator Frank Richter (55) mahnt in seiner Begrüßung: "Diese Kirche hat einen Ruf, folglich hat sie auch einen Ruf zu verlieren.", "In dieser Kirche hat man Revolution gemacht und Meinungsfreiheit erprobt. An dieser Meinungsfreiheit wollen wir festhalten. Aber Meinungsfreiheit ist nicht Beleidigungsfreiheit. 1989 ist es uns gelungen, den Andersdenkenden auszuhalten. Daran wollen wir festhalten."

UPDATE, 19:11 Uhr: Rund 700 Gäste haben sich zur Bürgerversammlung in der Kreuzkirche eingefunden. Ex-PEGIDA-Mitgbegründer René Jahn und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert sind dabei.

Donnerstagabend findet erneut ein Bürgerdialog zum Thema Asyl in der Kreuzkriche statt.
Donnerstagabend findet erneut ein Bürgerdialog zum Thema Asyl in der Kreuzkriche statt.

Von Torsten Hilscher

Dresden - Runde drei beim großen Bürgerdialog in der Kreuzkirche am Donnerstagabend. Erneut bemühen sich Vertreter von Rathaus und Kirche Donnerstagabend, den Riss, der beim Thema Asyl durch die Stadt geht, zu kitten.

Moderiert wird der Abend erneut vom Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter (55). Der frühere katholische Priester hatte im Herbst 1989 mit anderen maßgeblich zum friedlichen Ausgang der gleichnamigen Revolution beigetragen. Stichwort "Gruppe der 20".

Das Gotteshaus diente damals als eine der wenigen Einrichtungen, in denen Bürger öffentlich und objektiv über die Umwälzungen informiert wurden. An diesen (vereinenden) Geist will die Bürgerversammlung heute erneut andocken.

Gäste sind unter anderen Oberbürgermeister Dirk Hilbert (44, FDP) und der scheidende Polizeipräsident der Stadt, Dieter Kroll (61). Kroll gibt sein Amt Ende März altersbedingt auf.

Die Veranstaltung gibt es seit Mitte Dezember.

Foto: Thomas Türpe, Holm Helis

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

NEU

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

NEU

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

NEU

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

2.730

Opa schenkt seiner Enkelin Mariah Carey und Elton John zur Hochzeit

1.426

Brutaler Sex-Mord einer Studentin: Jetzt bricht Angeklagte ihr Schweigen

3.401

"Dir ist kalt? ..." Diese Hilfsaktion rührt eine ganze Stadt

1.857

Unternehmen verbietet Mitarbeitern WhatsApp-Nachrichten

2.363

Freundinnen fliegen über 7500 Kilometer nach Spanien, weil Zug zu teuer ist

2.441

Wollte ein Nutzer sein Handy wirklich so dämlich verkaufen?

3.089

Berlinerin Silvana ist scharf auf den Bachelor

167

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

4.108

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

4.245

So wünscht sich Cathy Lugner ihren neuen Traummann

3.583

Folgenschwerer Snack: Stewardess wird wegen Sandwich gefeuert

3.571

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

2.275

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

119

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

2.746

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

4.447

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

2.418

Das Gebot stand bei 45.000 Dollar: Achtjährige versteigert sich im Internet

3.441
Update

Peinlich! Reese Witherspoon mit 17-Jähriger Tochter verwechselt

2.839

Am Flughafen gefasst: Dresdnerin reiste mit eigenen Kindern zum IS

15.105

Jetzt kommt die Bibber-Kälte: Der Winter sitzt in Sachsen fest

13.110

Dieses Video beweist: Ganz kleine Kinder können über hohe Zäune klettern

1.681

Wunder von der Weißeritz: Hund stürzt 50 Meter ab und überlebt

4.732

Mann wütet mit Beil: Polizei schiesst mutmaßlichen Täter an

4.798

Erschreckende Studie: Acht Männer so reich, wie die halbe Welt!

3.623

Trump: Merkel hat katastrophalen Fehler gemacht

6.749

Lufthansa-Airbus landet mit defekter Cockpit-Scheibe in Moskau

3.128

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: 250.000 Euro Schaden!

3.135

Mutter lässt in Australien drei Kinder absichtlich ertrinken

3.516

Knackis kochen für Touris: Grünen-Politiker will Knast-Restaurant

743

Fracht-Flugzeug stürzt in Wohngebiet: Mindestens 32 Tote

6.804
Update

Teixeiras "Plan B": Krabbenfischer auf Neuseeland

3.257

Zärtliche Berührungen, vielsagende Blicke: Was läuft zwischen Honey und Gina-Lisa?

5.734

Mit diesen Statements brachte Erika Steinbach die CDU gegen sich auf

3.659

Deutscher Trucker stirbt fast in Frankreich: Tochter rettet ihm das Leben

11.556

Deutscher Segler tot im Atlantik gefunden

4.613

Geisterfahrer verursacht Unfall: zwei Tote, mehrere Verletzte

10.388

Starb Jugendlicher, nachdem er diesen Energy-Drink trank?

9.556