Großes Baggern im Großen Garten

Die Uferbereiche der Kanalkette zwischen Carolasee und Herkulesallee im Großen Garten sollen saniert werden. 
Die Uferbereiche der Kanalkette zwischen Carolasee und Herkulesallee im Großen Garten sollen saniert werden.  © Ove Landgraf

Dresden - Im Großen Garten fahren die Bagger vor. Im denkmalgeschützten Park werden Uferbereiche der Kanalkette zwischen Carolasee und Herkulesallee saniert. 

Dafür stehen laut dem zuständigen Sächsischen Immobilien- und Baumanagement (SIB) insgesamt 700 000 Euro zur Verfügung. 

Auch die „Junge Garde“ soll besser vor Überschwemmungen geschützt werden. Dazu bauen Techniker neue Pumpen und Rückstauklappen ein, wie das SIB gestern mitteilte. Der Freistaat stellt dafür weitere 200 000 Euro zur Verfügung. 

Zuletzt hatte der Dauerregen 2013 zu Überflutungen in der Jungen Garde und im Großen Garten geführt. 

In der Jungen Garde im Großen Garten wird neue Technik gegen Hochwasser verbaut.
In der Jungen Garde im Großen Garten wird neue Technik gegen Hochwasser verbaut.  © Ove Landgraf

Titelfoto: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0