Hardy Krüger Jr.: Würde er auch im wahren Leben eine Niere spenden?

Dresden - Wer seinen Partner liebt, der spendet ihm auch eine Niere. Oder nicht? Diese ernste Frage beantwortet Hardy Krüger Jr. (50) in der Comödie - bis 14. April steht er im Boulevardstück "Die Niere" auf der Bühne.

Hardy Krüger jr. steht mit Lara Joy Körner in "Die Niere" auf der Bühne der Comödie.
Hardy Krüger jr. steht mit Lara Joy Körner in "Die Niere" auf der Bühne der Comödie.  © PR/Comödie/Dennis Haentzschel

"Bis zu diesem Stück, das Anfang des Jahres in Essen Premiere feierte, habe ich mich eigentlich nicht mit dem Thema Organspende befasst", gesteht Krüger. "Ich wusste nicht, dass in Deutschland rund 10.000 Menschen auf eine Organspende warten."

Das Stück machte den Schauspieler nachdenklich. Mit dem Ergebnis: "Ich habe gemeinsam mit meiner Frau Alice einen Organspenderausweis ausgefüllt. Wir haben über alles gesprochen, was für den Fall geregelt werden muss, falls einer von uns geht."

Und im Fall einer Lebendspende? Würde Krüger wie Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seiner Frau oder seinen Kindern eine Niere spenden? "Wenn ich als Spender infrage käme - sofort", sagt der Schauspieler.

"Und ich würde mir wünschen, dass viel mehr Menschen darüber nachdenken. Dass sie Verantwortung für andere übernehmen. Dass sie als Organspender Leben retten können. Um dies verstärkt in die Öffentlichkeit zu tragen, dafür will ich gern meinen Promi-Status nutzen. Und ich hoffe, dass wir mit unserem Bühnenstück die Menschen über das Lachen zum Nachdenken bringen."

Schauspieler Hardy Krüger Jr. sucht Nacheiferer, die wie er einen Organspendeausweis haben.
Schauspieler Hardy Krüger Jr. sucht Nacheiferer, die wie er einen Organspendeausweis haben.  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0