Harley Days fallen aus, die Begründung ist mysteriös

Dresden - Kaum geht die EU gegen Ami-Firmen vor, sagt Harley-Davidson die Harley-Days Dresden ab! Die zweite Auflage im August 2018 war bereits seit langem geplant. Doch die wurde nun vom Veranstalter gestrichen - mit einer mysteriösen Begründung.

Nix mit Harley-Days: Die zweite Auflage in Dresden fällt vorerst flach.
Nix mit Harley-Days: Die zweite Auflage in Dresden fällt vorerst flach.  © Petra Hornig

"Leider wird diese Veranstaltung aus organisatorischen Gründen nicht stattfinden", heißt es von Harley-Davidson Germany.

"Aufgrund zahlreicher Bestimmungen und Anforderungen wird es zunehmend schwieriger, einen Event auf die Beine zu stellen, der für die Besucher kostenlos zugänglich und gleichzeitig wirtschaftlich darstellbar ist sowie die hohe Qualität bietet, die Harley-Davidson, der Veranstalter und die Gäste zu Recht erwarten."

Ob's an den Bestimmungen der Stadt Dresden für solche Events oder tatsächlich an den Strafzöllen der EU liegt? Genaue Gründe gibt man seitens der deutschen Niederlassung der US-Marke nicht preis.

Ein solches Event gehöre aber unbedingt nach Dresden. "Deswegen arbeitet Harley-Davidson an einer Fortsetzung in den kommenden Jahren." 2017 waren 25 000 Fans der heißen Öfen nach Dresden gekommen


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0