Frauen auf Toilette gefilmt: Polizei nimmt Video-Spanner fest!

Dresden - Die Polizeibeamten dürften von diesen Aufnahmen alles andere als begeistert gewesen sein. Auf dem Handy eines 41-jährigen Mannes fanden sie Fotos und Videos, auf denen Frauen gerade ihre Notdurft auf der Toilette verrichten.

Die Opfer bemerkten anscheinend nicht, dass sie in der Kabine gefilmt wurden.
Die Opfer bemerkten anscheinend nicht, dass sie in der Kabine gefilmt wurden.  © Marcel Derweduwen/123RF (Symbolbild)

Die Videoaufnahmen wurden Samstag gegen 15 Uhr am Dresdner Hauptbahnhof im Rahmen einer allgemeinen Personenkontrolle entdeckt. Die Einsatzkräfte der Bundespolizei stießen dabei auch auf den 41-jährigen Mann und kontrollierten sein Mobiltelefon.

Auf dem Handy befanden sich mehrere Bilder und Videos von Frauen unterschiedlichen Alters bei der Verrichtung der Notdurft.

Wahrscheinlich wurden die Aufnahmen unbemerkt über die Kabinenbegrenzung einer Damentoilette angefertigt. Warum der Mann die perversen Aufnahmen auf dem Handy hatte und ob er sie selbst anfertigte, ist noch unklar.

Neben den Videos führte der Mann auch einen gefälschten 50-Euro-Schein sowie ein Röhrchen mit Spuren eines Betäubungsmittels mit sich.

Nach erfolgter Festnahme wurde der Mann später wieder freigelassen. Der Staatsanwalt muss nun über das weitere Vorgehen entscheiden.

Die Befragung des Mannes durch die Polizisten lieferte keine eindeutigen Informationen, nun muss der Staatsanwalt entscheiden.
Die Befragung des Mannes durch die Polizisten lieferte keine eindeutigen Informationen, nun muss der Staatsanwalt entscheiden.  © Thomas Fehr/123RF (Symbolbild)

Titelfoto: Marcel Derweduwen/123RF (Symbolbild)

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0