Mann brüllt gegenüber Polizisten dreimal "Sieg Heil" am Hauptbahnhof

Am Dresdner Hauptbahnhof trafen Beamte auf zwei alte Bekannte... (Symbolbild).
Am Dresdner Hauptbahnhof trafen Beamte auf zwei alte Bekannte... (Symbolbild).  © Arno Burgi/dpa

Dresden - Am Dienstag kontrollierten Bundespolizisten gegen 14.30 Uhr am Dresdner Hauptbahnhof zwei Männer (19/ 29), die sich auffällig verhielten. Unbekannt waren den Beamten die beiden nicht, da sie schon mehrfach wegen verfassungs- und polizeifeindlichen Delikten in Erscheinung getreten sind.

So verwunderte es die Bundespolizisten auch nicht, dass der 29-Jährige auf seiner schwarzen Jogginghose den Schriftzug "ACAB" angebracht hatte (ACAB steht für: All Cops Are Bastards, also: alle Polizisten sind Bastarde).

Dieser modische "Fehlgriff" führte erneut zur Einleitung eines Ordnungsverfahrens gegen den 29-jährigen, wegen Belästigung der Allgemeinheit.

So wollte das der andere Mann nicht stehen lassen und erhob den rechten Arm, um dreimal "Sieg Heil" zu brüllen.

Daraufhin leitete die Bundespolizei ein erneutes Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen ein.

Titelfoto: Arno Burgi/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0