Hat Berlinerin Mann getötet und in Mülltonne geworfen?

Neu

Shit Happens! Kämpferin kackt mitten im Kampf in Käfig

Neu

Nach jahrelangem Missbrauch: Mann stürzt 18-jähriges Opfer von Mauer

Neu

Fäkal-Bakterien in der Latte! Studie deckt Ekliges auf

Neu
35.800

So schlimm ist die Drogenszene am Hauptbahnhof

Dresden - Brennpunkt Hauptbahnhof. Seit Wochen und Monaten beherrschen Meldungen über Drogengeschäfte, Dealer und Razzien die Szene rund um den Wiener Platz. Erst am Mittwochabend gab es hier die jüngste Großkontrolle der Polizei - es war die 17. seit Februar 2014!

Von Stefan Ulmen

Dresden - Brennpunkt Hauptbahnhof: Seit Wochen und Monaten beherrschen Meldungen über Drogengeschäfte, Dealer und Razzien die Szene rund um den Wiener Platz. Erst am Mittwochabend gab es hier die jüngste Großkontrolle der Polizei - es war die 17. seit Februar 2014!

70 Beamte überprüften rund 40 Personen, stellten Drogen und gestohlene Handys sicher. Sechs mögliche Dealer wurden mit aufs Revier genommen.

Doch die Missstände an Wiener Platz und Hauptbahnhof gehen offenbar viel weiter. Am Donnerstag ließ sich Innenminister und OB-Kandidat Markus Ulbig (51, CDU) von Polizeidirektor Klaus Leipnitz (59), Leiter des zuständigen Reviers Dresden-Mitte, die Brennpunkte zeigen. Mit dabei: Vertreter der Dresdner Tourismusbranche.

Die Lage ist offenbar alarmierend:

  • Im Kugelhaus wurden bereits Wachdienste angegriffen, die Drogengeschäfte werden ungerührt vor deren Augen getätigt.
  • Mitarbeiter im Kugelhaus sind nur noch zu zweit unterwegs.
  • Die öffentliche Toilette im Untergeschoss ist mittlerweile geschlossen, nachdem sich dort ein massiver Umschlagplatz entwickelt hatte: Die Drogen wurden von den Dealern in den WCs versteckt, dann von den Junkies geholt und anschließend bezahlt.
  • Während die Drogengeschäfte früher meist mittwochs und freitags stattfanden, geht es jetzt während der ganzen Woche.
  • In der Apotheke „Tablettenshop“ holen sich viele Abhängige jeden Tag ihre Spritze für 50 Cent, um sich dann den Stoff zu spritzen. Eine Mitarbeiterin: „Wir trauen uns aus lauter Angst schon gar nicht mehr nach unten. Man wird angepöbelt und dann klauen sie auch noch die teuren Nahrungsergänzungsmittel.“ Die haben einen Wert von rund 50 Euro und lassen sich gut weiterverhökern.
  • Auch Mitarbeitern der nahe gelegenen Großdisko „Musikpark“ wurden in den vergangenen Tagen Drogen angeboten. Das Überwachungsvideo dazu wird jetzt von der Polizei überprüft.

Um die Probleme einzudämmen, brachte Polizeidirektor Leipnitz gestern eine mögliche „Allgemeinverfügung“ ins Gespräch. Damit könnte etwa für bestimmte Personen(gruppen) ein Betretungsverbot erlassen werden.

Innenminister Ulbig will jetzt prüfen lassen, inwieweit die Rechtsgrundlage dafür noch gegeben ist - Anfang der 90er-Jahre hatte es die am Hauptbahnhof bereits gegeben. Erlassen werden müsste eine solche Verfügung dann das Rathaus. Die Stadt will sich heute dazu äußern.

Klima der Angst

Kommentar von Stefan Ulmen

Der Hauptbahnhof ist in der Regel die Visitenkarte einer Stadt, gleichzeitig sein Umfeld jedoch oft ein Magnet für zwielichtiges Milieu. Das kennt man aus Berlin, Hamburg, Frankfurt. Gehört auch Dresden in diese Reihe? Das wünscht sich sicher niemand.

Doch was sich beim Ortstermin gestern offenbarte, lässt einen schaudern: verzweifelte Geschäftsleute, verschüchterte Angestellte, schockierte Passanten - vor deren Augen Dealer ihre Drogen verticken. Dadurch entsteht ein Klima der Angst - und dem muss schleunigst entgegengewirkt werden.

Es kann nicht sein, dass eine Bande junger Männer ein ganzes Areal für sich in Anspruch nimmt, um dort ihre illegalen Geschäfte zu betreiben. Der Wiener Platz ist ein Haupteingang in Dresden - über die Prager direkt in die City. Tausende Menschen - Pendler wie Touristen - laufen dort täglich entlang. Sie sollten sich sicher fühlen und freuen dürfen auf die Stadt.

Und nicht schockiert ihren Weg fortsetzen, nachdem sie dort Dinge gesehen haben, die sie in Dresden dort einfach nicht erwarten.

Hier sind Rathaus und Polizei gefordert, diese Machenschaften zu bekämpfen - so intensiv und so schnell wie möglich. Gestern Mittag wollte eine Rentnerin in die öffentliche Toilette des Kugelhauses. Doch diese ist seit Wochen geschlossen - wegen Drogengeschäften. So etwas kann nicht sein.

Fotos: Thomas Türpe, Xcitepress

Gips oder Koks? Mann saß 90 Tage im Knast

Neu

Weil er in die Kneipe will: Frau beißt ihrem Freund in die Eier

Neu

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

16.761
Anzeige

Strafe für zweifachen Kindermörder wird womöglich verschärft

Neu

Morddrohung und Beissattacke - Ex-Gefangener geht auf eigene Mutter los

Neu

Ex-Kandidat packt aus: Wie fake ist die Bachelorette wirklich?

Neu

Baugerüst kippt um und fällt auf 21-jährigen Arbeiter

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

29.185
Anzeige

Reifenplatzer von Billigflieger legt kompletten Flughafen lahm

Neu

Beziehungsstreit eskaliert komplett: Mann bringt Partnerin fast um!

Neu

Als er helfen wollte, gingen zwei Männer auf ihn los: Tramfahrer verprügelt

Neu

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

8.561
Anzeige

Studie zeigt: Wir spülen unser Geld im Klo herunter

Neu

Wer sendet denn hier knackige Urlaubsgrüße?

Neu

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

48.368
Anzeige

Gefährlicher Klau: Diebe stehlen Notfallkoffer für Babys aus Rettungswagen

Neu

Großaufgebot der Polizei: Raubüberfall entpuppt sich als Rachefeldzug

Neu

Dramatische Szenen! Mieter springt aus brennendem Haus

Neu

Jogi Löw will Miro Klose für die Fußball WM 2018 verpflichten

Neu

Krasse Veränderung! Heute erkennt Ihr die Killerpilze nicht wieder

Neu

Mehrere Verletzte nach Bus-Vollbremsung

114

Polizei jagt zugedröhnten Axt-Randalierer und findet scharfe Schusswaffe

1.095

Antifa-Ausstieg leicht gemacht: So will die AfD helfen

1.582

Eltern werden im Urlaub betrogen, dann organisiert die Tochter das

1.507

Ihr werdet nicht glauben, wo Mann sich jetzt Botox hinspritzen lässt

806

Gefährliche Aktion! Hier blockieren Atommüll-Gegner den Neckar

651

Flug nach Venedig: Passagiere müssen bei Landung Schwimmwesten tragen

1.179

Gedenkfeier und Gästelisten-Plätze für Berliner Party-Polizisten

1.530

In Plastiksäcken verpackter Mann tot in Müllcontainer gefunden

4.564

Der Dalai-Lama kommt nach Frankfurt!

53

Großeinsatz! Fahnder heben Schwarzpulver-Labor aus

1.920

Grausamer Verdacht: IS soll Frau den eigenen Sohn zum Essen gegeben haben

2.759

Schwanger trotz Pille? Daran kann die Sommerhitze schuld sein

1.421

Prügelten Polizisten einen Mann auf dem With Full Force krankenhausreif?

1.824

Dieb bricht in Haus ein und erstickt wehrlose Oma mit Kissen

1.476

Liebes-Comeback? Sarah wieder mit Michal zusammen

4.664

Wutausbruch: Mann zerlegt nach Festnahme Einsatzwagen

1.838

Streit eskaliert: Mann wird lebensgefährlich verletzt

127

Lebensgefährlich! Täter sabotieren Feuerwehrausrüstung

215

Termin für Abstimmung über Homo-Ehe steht

675

Schneller als die Polizei! Opfer schnappt Täter auf eigene Faust

1.768

Bürgermeister gewinnt Wahl mit einer Stimme Vorsprung und die ist ungültig

1.108

Schwerer Zusammenstoß: Skoda rammt Traktor von der Straße

5.026

Ekel-Bericht: Nagerkot, Haare und Fraßspuren in deutschem Gebäck!

2.361

"Habe keine Schwester mehr" So krass rechnet Jenny mit Daniela ab

5.229

Letzter Kampf um "Friedel 54": Heftiger Widerstand gegen Zwangsräumung droht

287

Tennisstar Serena Williams zeigt sich nackt mit Babybauch

1.747

Feuerwehr-Chef: Warnschuss aus London ernstnehmen!

81

Sägewerk komplett in Flammen: Mindestens 1,5 Millionen Euro Schaden

3.966

Oben-Ohne und Glitzer: Dieser Trend wird vor allem den Männern gefallen

2.520

Aufgebauschte Berichterstattung? Berliner Polizei bezieht Stellung zu Party-Vorwürfen

2.066

Video sorgt für heftige Diskussionen: Schwarzfahrer wird brutal aus S-Bahn gezerrt

2.974

Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf der A38

1.872

Ritter Sport mit Fleischbällchen?! Was haben die sich denn dabei gedacht?

1.684

Feuerdrama! Haus von Big Bang Theory-Star komplett abgebrannt

4.658