Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

TOP

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

TOP

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

NEU

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
34.628

So schlimm ist die Drogenszene am Hauptbahnhof

Dresden - Brennpunkt Hauptbahnhof. Seit Wochen und Monaten beherrschen Meldungen über Drogengeschäfte, Dealer und Razzien die Szene rund um den Wiener Platz. Erst am Mittwochabend gab es hier die jüngste Großkontrolle der Polizei - es war die 17. seit Februar 2014!

Von Stefan Ulmen

Dresden - Brennpunkt Hauptbahnhof: Seit Wochen und Monaten beherrschen Meldungen über Drogengeschäfte, Dealer und Razzien die Szene rund um den Wiener Platz. Erst am Mittwochabend gab es hier die jüngste Großkontrolle der Polizei - es war die 17. seit Februar 2014!

70 Beamte überprüften rund 40 Personen, stellten Drogen und gestohlene Handys sicher. Sechs mögliche Dealer wurden mit aufs Revier genommen.

Doch die Missstände an Wiener Platz und Hauptbahnhof gehen offenbar viel weiter. Am Donnerstag ließ sich Innenminister und OB-Kandidat Markus Ulbig (51, CDU) von Polizeidirektor Klaus Leipnitz (59), Leiter des zuständigen Reviers Dresden-Mitte, die Brennpunkte zeigen. Mit dabei: Vertreter der Dresdner Tourismusbranche.

Die Lage ist offenbar alarmierend:

  • Im Kugelhaus wurden bereits Wachdienste angegriffen, die Drogengeschäfte werden ungerührt vor deren Augen getätigt.
  • Mitarbeiter im Kugelhaus sind nur noch zu zweit unterwegs.
  • Die öffentliche Toilette im Untergeschoss ist mittlerweile geschlossen, nachdem sich dort ein massiver Umschlagplatz entwickelt hatte: Die Drogen wurden von den Dealern in den WCs versteckt, dann von den Junkies geholt und anschließend bezahlt.
  • Während die Drogengeschäfte früher meist mittwochs und freitags stattfanden, geht es jetzt während der ganzen Woche.
  • In der Apotheke „Tablettenshop“ holen sich viele Abhängige jeden Tag ihre Spritze für 50 Cent, um sich dann den Stoff zu spritzen. Eine Mitarbeiterin: „Wir trauen uns aus lauter Angst schon gar nicht mehr nach unten. Man wird angepöbelt und dann klauen sie auch noch die teuren Nahrungsergänzungsmittel.“ Die haben einen Wert von rund 50 Euro und lassen sich gut weiterverhökern.
  • Auch Mitarbeitern der nahe gelegenen Großdisko „Musikpark“ wurden in den vergangenen Tagen Drogen angeboten. Das Überwachungsvideo dazu wird jetzt von der Polizei überprüft.

Um die Probleme einzudämmen, brachte Polizeidirektor Leipnitz gestern eine mögliche „Allgemeinverfügung“ ins Gespräch. Damit könnte etwa für bestimmte Personen(gruppen) ein Betretungsverbot erlassen werden.

Innenminister Ulbig will jetzt prüfen lassen, inwieweit die Rechtsgrundlage dafür noch gegeben ist - Anfang der 90er-Jahre hatte es die am Hauptbahnhof bereits gegeben. Erlassen werden müsste eine solche Verfügung dann das Rathaus. Die Stadt will sich heute dazu äußern.

Klima der Angst

Kommentar von Stefan Ulmen

Der Hauptbahnhof ist in der Regel die Visitenkarte einer Stadt, gleichzeitig sein Umfeld jedoch oft ein Magnet für zwielichtiges Milieu. Das kennt man aus Berlin, Hamburg, Frankfurt. Gehört auch Dresden in diese Reihe? Das wünscht sich sicher niemand.

Doch was sich beim Ortstermin gestern offenbarte, lässt einen schaudern: verzweifelte Geschäftsleute, verschüchterte Angestellte, schockierte Passanten - vor deren Augen Dealer ihre Drogen verticken. Dadurch entsteht ein Klima der Angst - und dem muss schleunigst entgegengewirkt werden.

Es kann nicht sein, dass eine Bande junger Männer ein ganzes Areal für sich in Anspruch nimmt, um dort ihre illegalen Geschäfte zu betreiben. Der Wiener Platz ist ein Haupteingang in Dresden - über die Prager direkt in die City. Tausende Menschen - Pendler wie Touristen - laufen dort täglich entlang. Sie sollten sich sicher fühlen und freuen dürfen auf die Stadt.

Und nicht schockiert ihren Weg fortsetzen, nachdem sie dort Dinge gesehen haben, die sie in Dresden dort einfach nicht erwarten.

Hier sind Rathaus und Polizei gefordert, diese Machenschaften zu bekämpfen - so intensiv und so schnell wie möglich. Gestern Mittag wollte eine Rentnerin in die öffentliche Toilette des Kugelhauses. Doch diese ist seit Wochen geschlossen - wegen Drogengeschäften. So etwas kann nicht sein.

Fotos: Thomas Türpe, Xcitepress

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

NEU

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

NEU

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

NEU

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

NEU

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

NEU

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

2.249

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

3.805

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

5.481

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

481
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

2.573

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

2.657

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

5.706

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

1.879

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

500

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

2.650

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

5.197

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.458

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

5.394

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

187

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

176

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.423

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.377

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

2.954

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

6.628

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

408

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.169

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

8.815

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.570

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

4.460

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.247

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

9.634

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.552
Update

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

7.398

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.628

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.672

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

7.813

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

3.373

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.839

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

7.846

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

7.539

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

4.294

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

2.095

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

6.386