100 Jahre Heinz-Steyer-Stadion: Ein Blick in die legendäre Anzeigetafel

Dresden - Hier wird ge­kämpft, ge­fie­bert und ge­fei­ert: Seit 100 Jah­ren spie­len sich im Heinz-Stey­er-Sta­di­on sport­li­che Dra­men ab. Seit 1978 nicht weg­zu­den­ken: die le­gen­dä­re, 10 mal 7,5 Me­ter gro­ße An­zei­geta­fel in der West­kur­ve.

Er bringt das Technik-Wunderwerk von 1978 noch immer zum Laufen: Gunter Noack am Lochband-Computer für die Anzeigenwand
Er bringt das Technik-Wunderwerk von 1978 noch immer zum Laufen: Gunter Noack am Lochband-Computer für die Anzeigenwand  © Eric Münch

Hier blink­ten Tore, Lauf­er­geb­nis­se und Sie­ger­na­men auf. Tech­nisch war die Ta­fel auf der Höhe der Zeit:

10.000 Lämp­chen im Ab­stand von je zehn Zen­ti­me­tern bil­de­ten da­mals die Buch­sta­ben und Zif­fern, die so­gar als Lauf­schrift ge­schal­tet wer­den konn­ten. Herz der Steue­rung war ein Rech­ner, der mit ge­stanz­ten Loch­bän­dern be­trie­ben wur­de.

Zur Fei­er des run­den Ju­bi­lä­ums lässt das Sta­di­on kom­men­den Sams­tag (18. Mai) di­rekt ins In­ne­re der his­to­ri­schen Ta­fel gu­cken - par­al­lel zum Leicht­ath­le­tik-Mee­ting des Dresd­ner SC.

Die Prä­sen­ta­ti­on ist ei­ner der Hö­he­punk­te zur 100-Jahr-Fei­er für un­ser "Heinz Stey­er".

Die Platinen in Reih und Glied - das elektronische Herz der Anzeigetafel.
Die Platinen in Reih und Glied - das elektronische Herz der Anzeigetafel.  © Eric Münch
Zehn Meter breit, siebeneinhalb Meter hoch, 10 000 Lämpchen: Die 40 Jahre alte Anzeigetafel vom Heinz-Steyer-Stadion.
Zehn Meter breit, siebeneinhalb Meter hoch, 10 000 Lämpchen: Die 40 Jahre alte Anzeigetafel vom Heinz-Steyer-Stadion.  © Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden: