Vollsperrung auf A4! Toter und mehrere Verletzte bei Unfall

Dresden - Tödlicher Autobahn-Unfall am Montagmorgen auf der A4 in Dresden.

Am Montagmorgen starb ein 63-Jähriger auf der A4.
Am Montagmorgen starb ein 63-Jähriger auf der A4.  © Roland Halkasch

Gegen 7 Uhr kam es in Höhe der Anschlussstelle Dresden-Hellerau zu einem folgenschweren Unfall, bei dem ein Lkw, ein Kleintransporter und ein Bus beteiligt gewesen sind.

Wie die Polizei mitteilte, musste der Fahrer (61) eines Schüttgut-Lkws staubedingt bremsen. Der Fahrer des Mercedes Sprinters wollte nach links ausweichen, prallte dabei aber seitlich gegen den Lkw.

Die rechte Seite des Transporters wurde dabei komplett zerstört. Der Beifahrer (63) wurde so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb, der Fahrer (47) kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Ein vollbesetzter Reisebus aus der Ukraine stieß in Folge dessen mit den Kleintransporter zusammen. Drei Insassen wurden dabei leicht verletzt.

Die Autobahn A4 in Richtung Dresden wurde für zwei Stunden voll gesperrt. Es kam im Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Rückstau betraf auch die A13.

Wie der Unfall passierte, ist derzeit noch unklar.
Wie der Unfall passierte, ist derzeit noch unklar.  © Roland Halkasch
Die A4 in Richtung Dresden wurde voll gesperrt.
Die A4 in Richtung Dresden wurde voll gesperrt.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0