Starkregen! Droht Dresden ein neues Hochwasser?

Im Februar wurde an der Elbe bereits vor Hochwasser gewarnt.
Im Februar wurde an der Elbe bereits vor Hochwasser gewarnt.  © DPA

Dresden - Die Bilder der schlimmen Hochwasserlagen 2002, 2006 und 2013 sind bei den Dresdnern immer noch im Kopf. Droht uns nun in den kommenden Tagen erneut das Übertreten der Elbe?

Ab Mittwoch ist Starkregen angesagt, das könnte dazu führen, dass anschließend die Pegel stark ansteigen. Aktuell sind die Wasserstände in Sachsen noch nicht dramatisch gestiegen.

Einige Flüsse wie etwa die Nebengewässer der Oberen Elbe führten am Dienstagmorgen zwar mehr Wasser als üblich, wie das Umweltministerium auf seiner Internetseite mitteilte.

Eine akute Bedrohung blieb bislang aber aus. Dennoch: Der Regen gibt so schnell nicht auf. Während es am Dienstag nur vereinzelt tröpfeln soll, zieht am Mittwoch ein Starkregen auf.

Dann sollen in Dresden 20 Liter pro Quadratmeter runterkommen, in Chemnitz und dem Erzgebirge sogar 27 bis 30 Liter. Die Gefahr vor Hochwasser steigt damit laut Experten.

Auch mit den Temperaturen geht's bergab. Am Mittwoch sollen die Höchsttemperaturen in Sachsen bei 20 Grad liefen, am Donnerstag immerhin 23 Grad.

Am Mittwoch kommt es in ganz Sachsen zu starken Regenfällen.
Am Mittwoch kommt es in ganz Sachsen zu starken Regenfällen.  © wetter.de

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0