Huch! Partnertausch bei den Pinguinen

Dresden - Die Tiere im Zoo feiern zwar keinen Valentinstag, doch das emotional geladene Datum gibt Anlass, mal wieder in die Beziehungskisten der Zoo-Bewohner zu schauen.

Die Pinguine sind nicht so treu, wie sie immer scheinen ...
Die Pinguine sind nicht so treu, wie sie immer scheinen ...  © Steffen Füssel

Da steht es nicht überall optimal mit der Liebe.

Drei Damen hat Elefantenbulle Tembo zur Wahl, doch noch immer hat es nicht gefunkt. Im Zoo setzt man auf Frühlingsgefühle:

"Wir warten jetzt auf die wärmere Jahreszeit", so Zooinspektor Wolfgang Ludwig (59). Aber passen muss es dann auch: Denn fruchtbar sind die Damen Mogli, Drumbo und Sawu nur etwa alle 13 Wochen.

Mehr Liebe gab es da bei den Kamerunschafen: Acht Mütter haben in den letzten Wochen zehn Lämmchen geboren, die schon ganz munter durchs Gehege hüpfen. Guter Hoffnung ist auch Zebra-Mutti Cita. Von Junghengst Ibenge erwartet sie noch in diesem Winter ein Fohlen.

Übrigens: Die Pinguine zeigen sich nach außen hin gern mit einem Partner, hinter den Kulissen gibt es dennoch gern einmal Partnertausch.

In den Startlöchern für neue Liebe sitzt derzeit ein Faultierweibchen, das auf ihren neuen "Lover" wartet, der bald zu ihr gelassen wird.

Ein Faultier-Weibchen wartet auf einen neuen Mann.
Ein Faultier-Weibchen wartet auf einen neuen Mann.  © 123RF

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0