Ingenieur tauschte geklauten Benz gegen zwei Gramm Crystal

Dresden - Ein Benz für ein paar Bahnen Crystal: Hannes B. (30) klaute Autos, um seinen Drogenkonsum zu finanzieren. Gestern musste sich der Diplom-Ingenieur vor dem Dresdner Amtsgericht verantworten.

Hannes B. (30) lebt inzwischen drogenfrei.
Hannes B. (30) lebt inzwischen drogenfrei.  © Peter Schulze

Der Suchtdruck muss immens gewesen sein: Hannes B. tauschte einen Mercedes (Wert: 3000 Euro) gegen zwei Gramm Crystal ein.

Das Auto stahl er in Klotzsche. Dort geriet er im November 2018 auf einem Supermarkt-Parkplatz mit dem Fahrer Uwe B. (51) aneinander. Es kam zu einem Handgemenge.

Mit einem Karate-Kick trat Hannes B. den Seitenspiegel des Mercedes ab, zog dann den Schlüssel aus dem Zündschloss und machte sich aus dem Staub. Am nächsten Tag holte er sich den Benz.

Nur einer von vielen Diebstählen: "Ich hab immer nach offen gelassenen Autos geschaut und dann in der Ablage nach Stehlbarem gesucht." Wenn er dabei auf einen Zündschlüssel stieß, nahm er gleich das ganze Auto mit. So geschehen bei einem Opel Zafira, den er für 300 Euro an einen Autohändler verkauft hatte. Das restliche Diebesgut landete auf eBay.

Inzwischen ist Hannes B. clean, hat eine Entwöhnungstherapie hinter sich. Eine mehrjährige Haft bleibt ihm erspart, die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0