Jetzt schick fit werden! Schöner schwitzen bei John Reed

Dresden - Pumpen in Design-Ambiente und zu schallenden Beats: Am 19. April eröffnet das "John Reed"-Fitnessstudio ihre Dresden-Filiale am Postplatz, über drei Etagen und auf 2000 Quadratmetern im "Lebendigen Haus".

Marketing-Boss Marcus Adam (47, l.) und Club-Leiter Sebastian Vogt (32, r.) machen sich fit für die Eröffnung.
Marketing-Boss Marcus Adam (47, l.) und Club-Leiter Sebastian Vogt (32, r.) machen sich fit für die Eröffnung.  © Petra Hornig

"Vor einer Woche war hier noch alles leer", sagt Marcus Adam (47), Marketing-Chef der Fitness-Kette (15 Filialen in Deutschland). Allmählich aber füllt sich die "Mucki-Bude": Hantelbänke, Laufbänder und Stepper stehen schon bereit.

"Mit unseren Clubs wollen wir weg vom Funktionalen, hin zu Design und Wohlfühl-Atmosphäre", so Adam. Und so sieht das aus: Lebensgroße Tierfiguren - vom Hund bis zum Gorilla - sind über die Räume verteilt, an den Wänden Streetart, alt anmutende Uhren oder Fototapeten im Dschungel-Look.

In einer "Lounge" warten Ledersessel, Automaten halten Proteinshakes bereit. Außerdem gibt's ordentlich was auf die Ohren: "Bei bis zu 85 Dezibel läuft bei uns Electronic und Urban Music", sagt Adam, der früher auch mal MTV-Musikchef war. 85 Dezibel entsprechen übrigens einem vorbeifahrenden Zug.

Zweimal pro Woche sollen extra DJs auflegen - auch bei der Eröffnungsfeier am Donnerstag kommender Woche. Sport frei.

Exotisch: Im Freihantelbereich wacht eine lebensgroße Gorilla-Figur über die künftigen Studiogänger.
Exotisch: Im Freihantelbereich wacht eine lebensgroße Gorilla-Figur über die künftigen Studiogänger.  © Petra Hornig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0