Taxifahrer beraubt und mit Messer schwer verletzt: 19-Jähriger festgenommen

Dresden - Schwer verletzt meldete sich ein Taxifahrer (36) in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Polizeirevier in Dresden-Mitte. Wie sich herausstellte, wurde er überfallen, ausgeraubt und mit einem Messer verletzt, wie die Polizei Dresden mitteilt.

In der Gerokstraße spielte sich der Überfall ab (Symbolbild).
In der Gerokstraße spielte sich der Überfall ab (Symbolbild).  © Christian Essler/xcitePress

Um 0.15 Uhr kam der 36-Jährige ins Revier und erzählte den Beamten, dass er auf der Gerokstraße in Dresden-Johannstadt von einem Fahrgast mit einem Messer attackiert wurde. Der Angreifer stahl dem Taxler außerdem seine Geldbörse, in der etwa 300 Euro steckten.

Kurz darauf musste der Verletzte von herbeigerufenen Rettungskräften notversorgt werden. Der mutmaßliche Täter hatte zum Glück des Fahrers einen fatalen Fehler gemacht und sein eigenes Portmonee in dessen Taxi verloren.

Da sogar die Papiere des Mannes (19) in der Geldbörse steckten, konnten die Beamten ihn bereits am Sonntagabend in der Petersburger Straße stellen und festnehmen.

Der Deutsch-Iraner wurde einem Ermittlungsrichter vorgeführt und sitzt derzeit in einer Justizvollzugsanstalt, da gegen ihn Haftbefehl erlassen wurde.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0