CDU-Kampfkandidatur! Vizepräsidentin fordert Matthias Rößler heraus

Dresden - Kampfkandidatur bei der CDU: Die langjährige Vizepräsidentin des Landtages, Andrea Dombois (61, CDU), will Landtagspräsidentin werden und damit Matthias Rößler (64, CDU) beerben.

Andrea Dombois (61, CDU) nach ihrer Wahl zur Vizepräsidentiin im Jahr 2014.
Andrea Dombois (61, CDU) nach ihrer Wahl zur Vizepräsidentiin im Jahr 2014.  © Thomas Türpe (Archivbild)

"Ich mache das jetzt. Ich habe mich entschieden.

Das tut der Demokratie in der Fraktion gut", sagte sie TAG24.

Sie habe lange überlegt, was sie wolle, was der Karriereschritt bedeute. Sie habe aber nicht die Mehrheitsverhältnisse in der Fraktion ausgelotet.

"Wenn man antritt, will man auch gewinnen", so die Politikerin, die bei der Landtagswahl knapp ihren Wahlkreis in der Sächsischen Schweiz erneut gewonnen hatte. Im Falle einer Niederlage könne sie sich eine weitere Amtszeit als Vizepräsidentin vorstellen, was sie seit 1994 bekleidet.

Die CDU-Fraktion im Landtag will am morgigen Freitag ihren Kandidaten für das Amt des Landtagspräsidenten nominieren.

Der Posten steht ihr als größter Fraktion zu. Matthias Rößler hat das Amt seit 2009 inne.

Beobachter hatten indes spekuliert, dass Rößler, der als strikter Gegner eines Regierungsbündnisses mit den Grünen gilt, den Posten erneut erhalten solle - um den konservativen, grünenkritischen Flügel zu befrieden. Ministerpräsident Michael Kretschmer (44, CDU) soll dies unterstützen. Gewählt wird der Landtagspräsident vom Landtag.

Dr. Matthias Rößler (64, CDU) hat das Amt seit 2009 inne.
Dr. Matthias Rößler (64, CDU) hat das Amt seit 2009 inne.  © Holm Helis (Archivbild)

Mehr zum Thema CDU:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0