Influencerin verliert Kind nach zwei Tagen: Das sagt die Berliner Charité! Top So trotzig reagiert Til Schweiger auf die heftige Kritik aus den USA Top Heute wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 7.291 Anzeige So süß überrascht Matthias Schweighöfer seinen größten Fan! Neu Für nur 14,85 Euro im Monat bekommt Ihr in Berlin die PlayStation 4 Pro 2.477 Anzeige
429

Hier wird das Geld der Dresdner Hope-Gala dringend gebraucht

Hier bekommt die Hoffnung ein Gesicht: TAG24-Reporter Dominik Brüggemann besuchte drei Hope-Projekte in den Townships von Kapstadt.

Von Dominik Brüggemann

Alljährlich werden bei der Hope-Gala in Dresden tausende von Euro gesammelt. Das Geld fließt in Projekte in Südafrika.
Alljährlich werden bei der Hope-Gala in Dresden tausende von Euro gesammelt. Das Geld fließt in Projekte in Südafrika.

Dresden/ Kapstadt - Mit Spendengeld aus Dresden kämpft die Hilfsorganisation Hope Cape Town im südafrikanischen Kapstadt gegen die tödliche Aids-Krankheit. TAG24-Redakteur Dominik Brüggemann hat drei Hope-Projekte in den Townships von Kapstadt besucht.

Das Kernanliegen von Hope ist es, erkrankten Menschen nachhaltig zu helfen und das südafrikanische Gesundheitssystem punktuell zu unterstützen. Denn noch immer sterben in Südafrika 500 Menschen täglich an der Immunschwächekrankheit, infizieren sich täglich etwa 1000 Menschen neu.

•Tygerberg: Im zweitgrößten staatlichen Hospital Südafrikas werden HIV-infizierte Mütter und deren Kinder unterstützt. Auf der Frühchen-Station geht es täglich um Leben und Tod. "Wir betreuen hier Babys ab 500 bis 1800 Gramm", erklärt Krankenschwester Sonia Daniels (52).

Im Hospital von Tygerberg erfahren an HIV erkrankte Mütter und ihre geschwächten Kinder eine gesonderte Behandlung.
Im Hospital von Tygerberg erfahren an HIV erkrankte Mütter und ihre geschwächten Kinder eine gesonderte Behandlung.

Aids und parallel auftretende Krankheiten wie Tuberkulose führen zu den Frühgeburten. Auf der benachbarten "Känguru-Station", eine Hope-Erfindung, können Mütter die Zeit zusammen mit ihren geschwächten Kindern verbringen. "Hier erhalten sie von uns zusätzliches Essen, wir beraten sie und wir kümmern uns um die Nachversorgung."

•Blikkiesdorp: In dem provisorischen Township aus Tausenden Wellblechhütten leben die Ärmsten der Armen, ein Großteil ist ohne Arbeit. "Hope" ist die letzte verbliebene Hilfsorganisation für etwa 12.000 Bewohner.

Eine Bewohnerin zeigt ihre winzige Wellblech-Unterkunft: "Wir leben hier zu acht, teilen uns ein Klo mit vier Nachbarn." Die Stiftung versucht den Menschen Ideen zu geben, wie sie eigene Einnahmen erwirtschaften können.

In einem Strickkurs erhalten Teilnehmer kostenlose Wolle und erlernen Produkte wie Taschen und Topflappen zu fertigen. "Die Sachen verkaufen sie auf dem Markt", so Maria van Blerk (50), leitende Sozialarbeiterin in Blikkiesdorp.

Hier leben viele mittellose Menschen ohne Job. Im großen Township von Delft unterstützt Hope deshalb ein Krankenhaus.
Hier leben viele mittellose Menschen ohne Job. Im großen Township von Delft unterstützt Hope deshalb ein Krankenhaus.

Mit Freiwilligen kümmert sie sich an zwei Tagen in der Woche um Kinder im Vorschulalter, bringt ihnen erste Regeln bei. "Kinder, die nicht in die Schule gehen, sind unsere größte Sorge."

•Delft: In diesem großen Township mit über 100.000 Einwohnern unterstützt Hope ein kleines Krankenhaus, das wie ein Ärztehaus arbeitet. Die 120 Mitarbeiter schaffen im Monat bis zu 50.000 Behandlungen!

Die Patienten nehmen dafür lange Wartezeiten in Kauf, sitzen und stehen auf den Gängen der Klinik. Hope versorgt die Aids-Patienten mit modernen Medikamenten, die sie vom Staat nicht erhalten würden.

Eine Mitarbeiterin: "Nehmen die Patienten diese Medikamente regelmäßig ein, können sie damit beschwerdefreier leben. Die Hope-Gesundheitsmitarbeiter betreuen die Patienten langfristig, halten den Kontakt und finanzieren die teuren Medikamente."

Im provisorischen Township Blikkiesdorp werden auch Strickkurse gefördert. Die fertigen Sachen können die Bewohner verkaufen.
Im provisorischen Township Blikkiesdorp werden auch Strickkurse gefördert. Die fertigen Sachen können die Bewohner verkaufen.
Maria van Blerk (50) hilft den Menschen als Sozialarbeiterin in Blikkiesdorp.
Maria van Blerk (50) hilft den Menschen als Sozialarbeiterin in Blikkiesdorp.

Fotos: Steffen Füssel, Hope Cape Town, Dominik Brüggemann

Kieslaster kracht in Leitplanke und kippt um: Ein Toter! Neu HSV-Fan erlebt im Weihnachtskalender ihr grün-weißes Wunder Neu "Leichnam wie Abfall behandelt": Lebenslange Haft für Mord an Ex-Freundin! Neu Leopard zerfleischt Mönch beim Morgengebet Neu MediaMarkt Bochum verkauft diesen 65-Zoll-TV zum Spitzenpreis! 1.869 Anzeige Er glaubt, er wohnt in Florida! Wer hat Steffen gesehen? Neu Endlich zu Dritt: DSDS-Giulio und seine Nicole haben Tochter bekommen! Neu Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 3.013 Anzeige Gewaltverbrechen in Gießen: Wird der Fall nun dank "Aktenzeichen XY" gelöst? Neu Feuerwehrleute getötet! Fällt heute das Urteil? Neu Nach Horror - Unfall: Sophia Flörsch will zurück auf die Piste Neu Adventsaktion bei REWE: Hier kannst Du jeden Tag Gutscheine gewinnen! 6.347 Anzeige Krankenschwester sieht diese vier Hunde und muss sie sofort fotografieren Neu Nach Platzverweis: Das sagt Bayern-Star Müller zu seinem heftigen Kung-Fu-Foul Neu Sebastian Fitzeks Psychothriller "Passagier 23" landet im TV Neu Toter in Straubing gefunden: Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus Neu Update
Lotto-Gewinner aus dem Erzgebirge holt 15 Millionen Euro nicht ab Neu Blitz schlägt in Haus ein: Mädchen (6) stirbt, weil sie in diesem Moment mit dem Handy spielte Neu
Mann bedroht Ex-Kolleginnen mit Waffe und verschanzt sich in Firma! Neu Update Ferienwohnungen: Airbnb muss Namen und Adressen der Gastgeber offenbaren Neu Nach Horror-Trennung: Trifft sich "Bachelor in Paradise"-Paar im Dschungelcamp wieder? Neu Geldsegen auf der Autobahn: Plötzlich lag die Kohle rum Neu Polizist bei Großrazzia gegen Autoschieber festgenommen! Neu Nach tödlicher Fahrt durch Fußgängerzone: 18-Jähriger im Mordprozess angeklagt Neu Sie sagte schon 9/11 voraus: Wahrsagerin prophezeit düsteres 2019 Neu Pilot überfliegt Forschungsstation in der Antarktis: Was er dann findet, ist grausam Neu Strobl über islamistische Gefährder: "Die ganz Gefährlichen haben wir unter Beobachtung" Neu Lehrerin fälscht Arzt-Rechnungen, um sich Designertaschen zu kaufen Neu Urteil in Luxemburg: GEZ ist rechtens! Neu Update Bevor dieses Mädchen (10) ein Handy bekommt, lassen Eltern sie einen harten Vertrag unterschreiben Neu Diese BMW verkaufen sich gerade richtig gut 1.118 Traurig: Bald wird es niemanden geben, der ihr Aussterben bemerkt 156 Studie belegt: So selbstverliebt sind Wähler von AfD und Linke 873 Einbrecher muss zwei Tage in fettverschmiertem Schacht ausharren 1.171 Weltrekord! Frau springt mit 102 Jahren aus Flugzeug 391 Ist die GEZ rechtens? Heute fällt das Urteil! 3.053 Dieser Kölner Schrank ist mehr als 170.000 Euro wert! 81 Fünf Männer festgenommen: Wollten sie eine Bank ausrauben? 1.179 Update "Pretty Woman" feiert Europa-Premiere in Deutschland 272 Jetzt wird's heiß! Diese Sexpertin zieht ins Dschungelcamp 2.352 Opel-Mitarbeiter protestieren wieder gegen Verkaufspläne des Autobauers 57 Polizei sucht weiter nach Krawallmachern vom G20-Gipfel 52 Schock am Abend: Buttersäure tritt aus und verletzt Kinder und Erwachsene 105 Vergewaltigte er mehrere Frauen? Ermittlungen gegen Star-Regisseur Dieter Wedel gehen 2019 weiter 555 Ernsthaft? Wer hier Frauen länger als 14 Sekunden ansieht, muss eine Strafe zahlen 2.801 Heidi Klum und Tom Kaulitz: Topmodel-Kandidatin Darya ätzt! "Immer noch ein PR-Joke" 1.949 Frau stürzt bei 1. Date von Motorrad und wird von mehreren Autos überrollt 2.854 Schlager und Provokation: Kult-Sänger Heino wird 80 Jahre alt 259 "Sieg heil" im Zug gerufen und Fahrgäste mit Messer bedroht 1.961