Bus muss in Dresden abrupt bremsen: Baby im Krankenhaus

Dresden - Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall in der Dresdner Altstadt, bei dem ein 11 Monate altes Baby verletzt wurde.

Ein Bus der Linie 75 war vom Pirnaischen Platz aus losgefahren, bevor das Fahrzeug abrupt bremsen musste.
Ein Bus der Linie 75 war vom Pirnaischen Platz aus losgefahren, bevor das Fahrzeug abrupt bremsen musste.  © Norbert Neumann (Archivbild)

Ein Bus der Linie 75 war vom Pirnaischen Platz aus kommend auf der St. Petersburger Straße unterwegs.

Als der Linienbus gegen 15.35 Uhr am Georgplatz nach links abbiegen wollte, scherten gleich zwei Autos plötzlich vor dem Bus ein und bremsten.

Deshalb musste auch der 43-jährige Busfahrer mit seinem Fahrzeug stark abbremsen.

Ein Kinderwagen, der sich im Bus befand, stürzte dabei um.

Darin lag das Mädchen im Säuglingsalter, das herausfiel und sich dabei Verletzungen zuzog. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die beteiligten Autos entfernten sich vom Unfallort.

Die Polizei möchte wissen: Wer kann Angaben zum Unfall, insbesondere zu den beteiligten Fahrzeugen machen?

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351/4832233 entgegen.

Wer kann der Polizei Hinweise geben?
Wer kann der Polizei Hinweise geben?  © imago (Symbolbild)

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0