Gericht entscheidet: Rundfunkbeitrag ist OK, aber einige zahlen jetzt weniger Top Rettungswagen mit schwangerer Frau kollidiert mit Auto Top Die profitable Not: An "Zahltag! Ein Koffer voller Chancen" zerbricht die Hoffnung Top Lewandowski: Ohne Aussprache mit den Bayern-Bossen kein Training! Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.015 Anzeige
2.397

Unbefristet! Ab Donnerstag werden Kitas und Hort bestreikt

Dresden - Die Gewerkschaften ver.di und GEW rufen ab Donnerstag zum unbefristeten Streik an kommunalen Dresdner Kitas auf.
Am Donnerstag starten die Streiks der Dresdner Erzieher.
Am Donnerstag starten die Streiks der Dresdner Erzieher.

Dresden - Das wird mehr als hart! Die Gewerkschaften haben am Dienstag zu einem unbefristeten Streik an kommunalen Kitas aufgerufen. Ab Donnerstag haben Eltern also ein großes Problem, und die Unsicherheit über die Länge des Streiks kommt noch hinzu!

Die Gewerkschaften (Ver.di und GEW) haben am Montag die Landeshauptstadt Dresden darüber informiert, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen Dresden zu weiteren Streiks aufgerufen haben.

Am Donnerstag ist Streikbeginn! Sämtliche städtische Horte und Kitas sind betroffen. Jetzt heißt das Gewerkschaftsmotto: unbefristet.

Der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden hat am Dienstag alle betroffenen Eltern über den Streikaufruf der Gewerkschaften informiert.

Sabine Bibas sieht den unbefristeten Streik kritisch.
Sabine Bibas sieht den unbefristeten Streik kritisch.

Alle Informationen gibt's tagesaktuell unter www.dresden.de/kitas-streik. Verbindliche Infos zu geschlossenen oder teilweise geschlossenen Einrichtungen erfolgen jedoch erst am Streiktag selbst. Eine telefonische Hotline wird eingerichtet: 0351/488 5101, 488 5117 und 488 5041 - jeweils ab 6 Uhr.

In dringenden Betreuungsfällen kann über die Hotline auch geklärt werden, ob es einen Gastplatz in einer nicht bestreikten Kindertageseinrichtung gibt. Derzeit müssen Eltern dazu keinen Nachweis zur Berufstätigkeit oder Ausbildung vorlegen.

Die Betriebsleiterin des Eigenbetriebs Kindertageseinrichtungen, Sabine Bibas, sieht den neuerlichen Streikaufruf kritisch:„Trotz der gegenwärtig laufenden Verhandlungen der Tarifparteien haben die Gewerkschaften zum Streik aufgerufen und diesen zeitlich nicht befristet. Für Dresdner Eltern und ihre Kinder in kommunalen Kindertageseinrichtungen verschärft sich damit die ohnehin bereits belastete Situation drohender Betreuungsausfälle.“

Weiter sagt sie: „Ich hoffe, dass die Verhandlungsparteien aufeinander zugehen und Dresden wieder zu seinem guten und verlässlichen Angebot an Kindertagesbetreuung zurückkehren kann.“

Hintergrund und Kosten

Nun müssen sich Eltern sehr erfinderisch zeigen ...
Nun müssen sich Eltern sehr erfinderisch zeigen ...

Von Dirk Hein

An sechs Tagen hatten Kita-Erzieher bereits gestreikt. Jeweils bis zu 10.000 Kinder und ihre Eltern waren im Stadtgebiet davon betroffen.

Doch das ist nur die erste schlechte Nachricht. Denn angesichts der Gewerkschaftsforderungen schlägt auch das Rathaus Alarm. „Der Eigenbetrieb Kita rechnet mit Lohnkostensteigerungen von 14 Prozent“, so der amtierende Oberbürgermeister Dirk Hilbert (43) auf eine Anfrage der FDP/FB-Fraktion.

Im Klartext: 28 Millionen Euro Mehrkosten - pro Jahr!

Die würden dann über Kita-Gebühren auch durch die Eltern getragen werden müssen. Laut Stadt könnten Aufschläge zwischen 8,10 und 23 Euro monatlich fällig werden, um die höheren Gehälter der Erzieher zu finanzieren. Hilbert kündigte zudem die nächste Kostenrunde an: Anfang 2016 folgen erneut Tarifverhandlungen.

Parallel dazu versuchen Stadträte, zumindest die Rückerstattung der Elternbeiträge während der Streiktage durchzuboxen.

Die FDP-FB-Fraktion will am Montag im Finanzausschuss einen Änderungsantrag einbringen. „Die Stadt spart durch den Streik Geld - und die Eltern haben die Probleme. Eine Bezahlung ohne Leistung ist ungerecht“, erklärt FDP-Chef Holger Zastrow (46).

„Je Streiktag würden die Eltern eine durchschnittliche Rückerstattung in Höhe von 5,47 Euro erhalten. Dem stehen Verwaltungskosten von mindestens 400.000 Euro gegenüber“, sagt hingegen Marco Fiedler, persönlicher Referent von Sozialbürgermeister Martin Seidel (39).

Fotos: Matthias Hiekel, Uwe Zucchi, Christian Suhrbier // Teaserbild: Montage MOPO24

Große Rotlicht-Razzia in Düsseldorf: Waffenfund und betrogene Puff-Besucher Neu HSV: Papadopoulos ab nach Russland? Neu
Schlag auf Schlag bei GZSZ: Manuela wird die Neue im "Kollekiez" Neu Löw-Diskussion: Klopp und Völler widersprechen Lahm Neu "Bitte nicht nachmachen!": Daniela Katzenberger gesteht krasse Jugendsünde Neu Cartoonist Ralph Ruthe schießt gegen kiffenden Xavier Naidoo Neu Mit dieser Verischerung musst Du Dich nicht mehr um Sportverletzungen sorgen Anzeige Steinwürfe auf fahrende Autos: So mühsam ist die Arbeit der Ermittler Neu Der Schatten von Air Berlin: Easyjet fährt in Tegel höhere Verluste ein Neu Drei Tote: Gebäude kippt auf Nachbarhaus, beide stürzen ein Neu
Heidi Klum verlobt sich live im TV, aber nicht mit ihrem Tom! Neu Heute eröffnet Van der Bellen die Bregenzer Festspiele Neu Mann wacht auf und wird von Freundin mit kochendem Wasser übergossen Neu Fahranfängerin (19) überschlägt sich mit VW mehrfach am Baggersee Neu Plötzlich weg! Radfahrerin wird von Zugbrücke verschluckt Neu Schluss, aus, vorbei? Bachelor-Babe Svenja gibt Abschied bekannt Neu Mitten am Tag: Goldbarren und Diamant aus Mercedes geklaut Neu Bademeister entdeckt Kleinkind leblos im Wasser Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.334 Anzeige Lebensgefahr! Ford wird unter Sattelzug zerquetscht Neu Horrorfund! Polizei entdeckt zwei Leichen in einer Wohnung Neu Ausgeballert: Mallorca-Megapark trennt sich von Willi Herren! Neu Mercedes knallt in Polizei-Transporter und verletzt Polizistin schwer Neu Bruder von "Let's Dance"-Star Erich Klann eröffnet eigenes Tanzlokal Neu Unfallflucht: Harley-Fahrer stürzt und wird schwer verletzt 187 Begegnet Ihr in dieser Region einer Fledermaus, solltet ihr besser Abstand halten 2.261 Auto rammt Linienbus: Beifahrer stirbt 2.682 Erotik-Model brachte Kidnapper dazu, sich in sie zu verlieben 3.058 Letztes Unternehmen gibt auf: Jetzt fährt nachts kein Taxi mehr 543 Wenn Passagiere toben: So oft fallen Flüge an deutschen Airports aus 774 A40-Brücke über den Rhein bei Duisburg fünf Tage Richtung Venlo dicht! 170 "Tatort"-Star arbeitet tatsächlich hinter Gittern 1.067 Mehrere Tote: Flieger stoßen zusammen und stürzen in Sumpfgebiet 1.289 Sollten Lehrer an Problemschulen Extraprämien erhalten? 182 Liebesflaute bei Beatrice Egli: Warum sie einfach keinen Freund findet 3.574 Mann vergewaltigt Ex im Auto und filmt es: Unfassbar, wer noch dabei war 4.804 Gefährlicher Virus! Wie Mäuse uns krank machen 1.287 Laster-Fahrer kippt Müll auf Straße und handelt damit genau richtig 11.193 "Mit ihrem Ex-Freund geschlafen": Wieder Mega-Zoff zwischen Ex-"GNTM"-Kandidatinnen 3.327 So grausam: Besitzer bindet Hund Stein um Hals und schmeißt ihn ins Wasser 5.513 Nervige Insekten: So machen diese Ameisen die Fliege 2.299 Verkehrsamt-Mitarbeiterin soll Autos auf Knopfdruck "verjüngt" haben 163 Gericht entscheidet: Müssen wir wirklich alle Rundfunk-Beitrag zahlen? 5.310 Update GZSZ-Abschied nach 5 Jahren: Überraschungsbesuch für Anni 2.263 So witzig kontern die Berliner Verkehrsbetriebe das weltberühmte Londoner Deo-Bahnen-Plakat 1.259 Streit eskaliert: Mein Nachbar schnitt mir das halbe Ohr ab 4.265 Sie wollten Flüchtlingen helfen: Jetzt stehen Bürger in NRW vor dem Ruin 9.207 Exklusiv! Sophia Thomallas Tätowierer verrät, wann das "Helene"-Tattoo kommt 4.827 Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt 4.737 Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben 3.869