Grausame Taten! Haben mehrere Altenpfleger hilflose Senioren getötet?

Top

Melanie Müller exklusiv über ihre Entbindung und den Namen der Tochter

Top

Transporter kippt in Baustelle um: Gaffer behindern Bergungsarbeiten auf A4

Neu

Wo steckt der Kettensägen-Angreifer?

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

32.893
Anzeige
8.482

So lebt es sich in Dresdens sicherster Unterkunft

Dresden - Hier treffen sich Drogenabhängige, hilflose Alkoholiker, randalierende Fußballfans oder mit Haftbefehl Gesuchte, die geschnappt wurden. Gratis gibt es die Nacht im Polizeigewahrsam aber nicht ...
Luxus? Fehlanzeige! Nachdem Ankömmlinge ihr Hab und Gut abgegeben haben, warte Tristesse.
Luxus? Fehlanzeige! Nachdem Ankömmlinge ihr Hab und Gut abgegeben haben, warte Tristesse.

Von Anneke Müller

Dresden - Hier treffen sich Drogenabhängige, hilflose Alkoholiker, randalierende Fußballfans oder mit Haftbefehl Gesuchte, die geschnappt wurden.

Im Kurzzeit-Knast der Polizeidirektion Dresden an der Schießgasse 7 sitzt fast immer jemand. Gratis gibt es die Nacht im Polizeigewahrsam aber nicht ...

Über drei Stockwerke zieht sich der Knast, der sich - von schweren Mauern umschlossen - im Mittelbau der Polizeidirektion befindet. Meist sind es "Tagesgäste", die hier einfahren. Mindestens sechs Stunden und selten über 24 Stunden bleiben die Insassen.

Wenn sie in der Effektenkammer ihr Hab und Gut, samt Schmuck und Gürtel, gegen eine Einwegdecke getauscht haben, geht es in die Zelle. Dort ist die Realität hart: Die Pritsche hat keine Matratze, das Klo wird von außen gespült.

Der Ausblick durch das mattierte Panzerglas ist trüb. Einziger Luxus: Die Fußbodenheizung.

Der Zellengang ist bewusst gelb. Die Knast-Atmosphäre soll durch die Farbe entspannt werden.
Der Zellengang ist bewusst gelb. Die Knast-Atmosphäre soll durch die Farbe entspannt werden.

"Durchschnittlich sind in einer zwölf-Stunden-Schicht sechs bis acht Delinquenten hier", erzählt Polizeihauptkommissar Lutz Wodarsch (57), Leiter des Polizeigewahrsams.

Die müssen tatsächlich bei Wasser und Brot ausharren.

Morgens, mittags und abends werden im Großhandel gekaufte Sandwiches angeboten, dazu gibt es Wasser oder im Winter Tee aus dem Pappbecher.

Billig ist die Übernachtung mit Vollpension nicht: Die Anfahrt kostet bereits 40 Euro pro angefangene halbe Stunde im Streifenwagen, 35 Euro pro angefangene 24-Stunden das Zellenbett - ohne Verpflegung.

Für ein Sandwich wird 1,59 Euro fällig.

Sandwiches aus dem Automaten oder eine Suppe - die Insassen erwartet keine Gourmetküche.
Sandwiches aus dem Automaten oder eine Suppe - die Insassen erwartet keine Gourmetküche.

Die Zeiten, da Erasco-Süppchen serviert werden, sind fast vorüber, weil die hygienischen Voraussetzungen für die warme Küche nicht gewährleistet werden können.

"Wer über 24 Stunden hier ist, kann aber trotzdem eine Suppe bekommen", sagt Lutz Wodarsch.

2200 "Gäste" beherbergte der Schnellknast 2015 (2012 waren es nur 1600 gewesen).

Das fünfköpfige Team, das zu dritt die zwölf-Stunden-Schichten stemmt, hat neuerdings zwei Wachpolizisten zur Unterstützung bekommen.

Insgesamt gibt es auf den drei Stockwerken 24 Einzelzellen und vier Sammelzellen (für 15 Personen).

Früher war die Schießgasse ein richtiger Knast

Bis 2000 wurden in der Schießgasse auch längerfristig Gefangene untergebracht.
Bis 2000 wurden in der Schießgasse auch längerfristig Gefangene untergebracht.

Bis zum Jahr 2000 beherbergte das Polizeigebäude an der Schießgasse noch ein "richtiges" Gefängnis.

Als die Häftlinge im Jahr 2000 in die neue Justizvollzugsanstalt zum Hammerweg umzogen, war das damals 188-Betten-"Hotel" mit 281 "Gästen" überbelegt.

Nach dem Auszug der Häftlinge wurde der Gefängnisflügel abgerissen. Das heutige Kurzzeit-Gefängnis zog 2004 in die jetzigen Räume ein.

Die Gefängnis-Geschichte im Polizeigebäude an der Schießgasse ist so alt wie das bis 1900 erbaute Gebäude (Architekt: Julius Temper) selbst.

Damals entsprach das Hafthaus mit den 150 Einzelzellen modernsten Erkenntnissen im Gefängnisbau.

Er ist der Chef der Zellen

Hauptkommissar Lutz Wodarsch (57) hat seit 2013 das Sagen im "Kurzzeitknast".
Hauptkommissar Lutz Wodarsch (57) hat seit 2013 das Sagen im "Kurzzeitknast".

"Hoteldirektor" des Gewahrsams an der Schießgasse ist seit Januar 2013 Hauptkommissar Lutz Wodarsch (57).

Als "neue Herausforderung" bewertete er seinen Job von Anfang an. Seither hat der Kommissar, der früher im Objekt- und Personenschutz gearbeitet hat, einiges verändert.

Außer dem praktischen Sandwich-Management gibt es bald Matratzen für alle. Und die schwere Wolldecke wurde gegen eine Einwegdecke eingewechselt. Lutz Wodarsch möchte es für alle Beteiligten in seinem "Knast" so erträglich wie möglich machen.

Denn kalt lassen ihn die Schicksale seiner Häftlinge nicht!

Nie hat er den ersten Kontakt mit einem Crystal-Abhängigen vergessen: "Es hat mich berührt, wie ein Mensch sich so verändern kann." Dass das tägliche Elend ihn nicht deprimiert, hat einen Grund:

"Ich bin gern Polizist und kann mich immer noch motivieren."

Fotos: Ove Landgraf (6)

Diese Kosmetik macht krank. Großbritannien will das jetzt ändern

Neu

Sehnsucht nach Alkohol und Kippen? Sara Kulka schockt mit Instagram-Post

Neu

"Horror-Haus": Was bringt der Folterprozess noch ans Licht?

Neu

KMN vs. Miri: Was steckt hinter dem Rapper-Krieg auf Dresdens Straßen?

Neu

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

25.643
Anzeige

Der Westen wird schneller alt, als der Osten

Neu

Krasse Masche! Duo kassiert fast 22.000 Euro Pfand ohne Leergut

7.525

Parkplatz-Not: Mann baut Schranke einfach ab

1.284

Endlich! Motsi Mabuse zeigt sich ohne Perücke

19.106

Heftiger Unfall auf der A4! Lkw schleudert komplett durch Leitplanke

17.109

Schwerer Unfall! 11-Jähriger von Taxi erfasst

332

Spionage-App! China soll Muslime zwingen, sich überwachen zu lassen

821

Ein Detail auf diesem Bild verrät, dass sie sich für nichts zu schade ist...

7.128

Kommt bald das Pfand für Coffee-to-go-Becher?

700

Junge Frau stirbt bei Frontalcrash

335

Allergische Reaktionen! Einige dieser veganen Joghurts solltet Ihr nicht essen

552

So emotional verabschieden sich Linkin Park von Sänger Chester

6.286

Abgebrüht oder unsicher? So ticken selbstverliebte Männer wirklich

1.028

Alle konnten zusehen: Auf dieser Bank hat's ein Pärchen getrieben

25.788

Tragödie auf der A13: Zwei Lkw-Fahrer sterben nach Unfällen

5.573

Hintergehen die Kliniken die Kassenärztlichen Vereinigungen?

132

Drei Männer auf einem Dach lösen SEK-Einsatz aus

2.937

Schock-Diagnose! Millionen Frauen könnten diese Krankheit bekommen

11.828

Nikab-Verbot: Ein Bundesland bekommt Unterstützung von türkischer Gemeinde

1.883

Todesursache geklärt: So brutal wurde der 22-jährige Boxer ermordet

10.475

Feuer bricht auf Donau-Schiff aus! Zimmer komplett ausgebrannt, Menschen verletzt

3.709

Brutaler Überfall! Mehrere Männer quälen Jugendliche mit Elektroschocker

5.141

Eintracht in Tirol gelandet. Kovac muss Problemfall Salced lösen

80

Aus Protest! Wütende Anwohner bauen Mauer um neues Flüchtlingsheim

14.626

Muss der DFB bald 26 Millionen Euro Steuern nachzahlen?

764

Frau zerkratzt Streifenwagen, dann eskaliert die Situation

521

Nach Duschen in Fitnessstudio - Mann kann vor Schmerzen nicht mehr laufen

8.523

Das gab's noch nie! ALDI verblüfft mit krasser Veränderung

14.552

Schwarzfahrer transportiert kiloweise Drogen im Rucksack

1.275

Darf man die schweizer Hanf-Zigaretten eigentlich mit zu uns nehmen?

4.835

Dieser US-Megastar macht jetzt Mode für Aldi

1.327

Lamborghini ausgeliehen, dann macht der Besitzer eine seltsame Entdeckung

11.039

Im Hochsicherheits-Gefängnis: Insassen klauen 46 Kilo Fleisch und verstecken es

1.466

Massenmörder-Bär: Warum seinetwegen 200 Schafe von der Klippe sprangen

2.039

Als Polizei ihre Wohnung stürmt und Drogen findet, fällt eine Mutter aus allen Wolken

3.850

Nach Skandal-Video im Polizeiauto: Nino de Angelo bereut Suff-Fahrt

1.726

Lärm in Frankfurt: Härtere Regeln für Nachtflugverbot?

130

Weil er den Job nicht bekam: Rentnerin mit Kissen erstickt

1.711

Weil er anderen Glauben hat: Gang verprügelt 25-Jährigen in Shisha-Bar

4.335

Alles wegen einer Katze! BMW fällt Laternenmast

4.732

50 Passagiere evakuiert. Verhinderte Polizei auf A13 einen Busbrand?

4.395

Geburtstagskind mit 4,48 Promille auf dem Mofa erwischt

2.836

Polizeieinsatz in Kassel sorgt für Bahn-Chaos

210

Kettensägen-Angreifer nach Deutschland geflüchtet?

11.897
Update

Lebensgefährliches Dengue-Fieber in diesem Urlaubsland stark ausgebrochen

6.376

Lebensgefahr! Hersteller ruft Rasselhammer für Kleinkinder zurück

616

Gegen die Einsamkeit: Ex-Hure fordert Sex auf Rezept

3.840

Achtung an alle Raucher: In diesem Land wird Euer Urlaub zur Qual

7.647

40.000 Euro übergab der Mann dem Fremden

381