Knochen gebrochen! Zora Schwarz zieht tapfer durch

Statt Glamourkleider trägt Zora nun mindestens eine Woche lang einen grünen Gipsarm.
Statt Glamourkleider trägt Zora nun mindestens eine Woche lang einen grünen Gipsarm.

Dresden - Aua, das tut weh: Travestie-Theater-Chefin Zora Schwarz hat sich am Dienstag beim Fotoshooting für ihre neue Show im "Carte Blanche" ziemlich übel verletzt. Die Diva war über die Showtreppe gestürzt!

"Ich bin so unglücklich gefallen, dass mir lange die Luft wegblieb, ich Schweißausbrüche bekam und nicht allein aufstehen konnte. Der linke Arm schmerzte fürchterlich", erzählt Zora.

Doch ganz Show-Prof, biss sie die Zähne zusammen und absolvierte das Shooting mit Fotograf Michael Schmidt und ihrem Theater-Team bis zu Ende. "Erst danach bin ich ins Diakonissenkrankenhaus zum Arzt."

Zoras Arm wurde geröntgt. Dabei stellte sich heraus: Einige Knochen sind angerissen. Der linke Arm wurde komplett eingegipst. "Vorerst für eine Woche. Danach will ich wieder auf der Bühne stehen", sagt Zora.

Damit ihr Publikum bis dahin nicht traurig ist, wird sie jeden Abend im Theater sein und ihre Gäste begrüßen. Wir wünschen auf jeden Fall von Herzen: Gute Besserung!

In der Hektik des Fotoshootings stürzte Zora Schwarz (Mitte) über die Showtreppe. Auf den Bildern ist ihr der Schmerz nicht anzusehen.
In der Hektik des Fotoshootings stürzte Zora Schwarz (Mitte) über die Showtreppe. Auf den Bildern ist ihr der Schmerz nicht anzusehen.  © PR/Michael Schmidt

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0