Wie aus einer Dresdner Köchin eine Kampfsportmeisterin wurde

Dresden - Sie arbeitete als Köchin, doch mit 26 Jahren entdeckte die Dresdnerin Elisabeth Jahnke (42) ihre eigentliche Leidenschaft: Kampfsport! 16 Jahre später verwirklicht sie ihren Lebenstraum. Als Taekwon-Do-Meisterin eröffnet sie jetzt ihre eigene Schule in Radebeul.

Elisabeth Jahnke (42) beim Training mit Schüler Marcus Bürgel (32).
Elisabeth Jahnke (42) beim Training mit Schüler Marcus Bürgel (32).  © Steffen Füssel

Elisabeth Jahnke wuchs in Altleubnitz auf, ließ sich 1996 zur Köchin ausbilden. Einige Jahre arbeitete sie in verschiedenen Küchen, bekam zwei Kinder. Mit dem Mutterschutz gab sie auch den Kochlöffel ab: "Bis zu 16 Stunden tägliche Arbeit bei rauem Ton und schlechter Bezahlung. Das brachte meinem Leben nichts Positives."

Auf der Suche nach einem Hobby machte sie mit 26 Jahren ein Taekwon-Do-Training mit. Schon nach den ersten Übungsstunden wurde ihr klar: "Ich will meine eigene Taekwon-Do-Schule eröffnen."

Heute schmunzelt sie darüber: "Als Anfängerin war das verrückt. Aber mich hatte der Ehrgeiz gepackt, die anspruchsvollen Techniken fand ich faszinierend."

Um über die Runden zu kommen, arbeitete sie dazu als selbständige Nageldesignerin in Friseursalons.

"Immer Muskelkater und Zerrungen": Der Weg zur Meisterin war "die Hölle".
"Immer Muskelkater und Zerrungen": Der Weg zur Meisterin war "die Hölle".  © Steffen Füssel

Sechs Jahre lang trainierte sie fast täglich: "Es war die Hölle, ich hatte immer Muskelkater und Zerrungen." 2009 erkämpfte sie in der Meisterprüfung den schwarzen Gürtel. Dann fand sie erste Schüler, unterrichtete an Grundschulen, später auch Senioren in Selbstverteidigung.

Seit einigen Jahren kann sie vom Kampfsport leben, eröffnet mit 55 Schülern nun ihre eigene Schule in einer Radebeuler Industriehalle (Gartenstraße).

Elisabeths Geheimnis: "Lerne lebenslang und folge nicht dem, was andere wollen, sondern Deinem Herzen!"

In dieser Industriehalle in Radebeul eröffnet Elisabeth Jahnke im Juni ihre Taekwon-Do-Schule.
In dieser Industriehalle in Radebeul eröffnet Elisabeth Jahnke im Juni ihre Taekwon-Do-Schule.  © Steffen Füssel
Elisabeth während ihrer Ausbildung zur Köchin.
Elisabeth während ihrer Ausbildung zur Köchin.  © privat

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0