Noch vor dem Doppelmord an seinen Kindern: Laurent F. mit viel Crystal erwischt, aber keine Haft

Dresden - Nach dem Doppelmord an seinen Kindern Leo (†5) und Maya (†2) in der Neustadt (TAG24 berichtete) dauern die Ermittlungen gegen Laurent F. (55) an.

Laurent F. wurde am 10. Mai dem Haftrichter vorgeführt.
Laurent F. wurde am 10. Mai dem Haftrichter vorgeführt.  © Ove Landgraf

Nun wird bekannt: Der Franzose soll zu Jahresbeginn mit einer großen Menge Rauschgift erwischt worden sein. In Haft kam er jedoch nicht.

Der mutmaßliche Doppelmörder wurde Anfang des Jahres mit einer großen Menge Drogen festgenommen. Das berichtet die Leipziger Volkszeitung (LVZ).

Demnach fand die Polizei bei einer Kontrolle seines Wagens in Königsbrück (Landkreis Bautzen) 900 Gramm Crystal.

Dresden: Suchaktion in Dresden-Zschieren: Leiche aus Kiessee identifiziert
Dresden Feuerwehreinsatz Suchaktion in Dresden-Zschieren: Leiche aus Kiessee identifiziert

Die soll er aus Polen ins Land geschmuggelt haben.

Laut Staatsanwalt Christopher Gerhardi wurde nach seiner vorläufigen Festnahme zwar Haftbefehl erlassen, dieser gleichzeitig aber außer Vollzug gesetzt, da keine Fluchtgründe gesehen wurden.

Der Franzose erhielt stattdessen eine Meldeauflage:

Zweimal wöchentlich sollte er sich bei der Polizei in Dresden melden. Dem kam er auch nach. Von seinen schrecklichen Plänen ahnte offenbar niemand etwas ...

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Crime: