2025 Glühweine auf dem Striezelmarkt: OB Hilbert gibt heute einen aus!

Dresden - Enttäuschte Mienen am Donnerstag in Dresden. Im Gegensatz zu Chemnitz, Magdeburg, Hannover, Nürnberg und Hildesheim hat es die sächsische Landeshauptstadt nicht in die engere Auswahl bei der Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025 geschafft. Dennoch hat sich OB Dirk Hilbert (48) etwas einfallen lassen.

Der Dresdner Striezelmarkt.
Der Dresdner Striezelmarkt.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB

„Selbstverständlich bin ich – natürlich sind wir alle – enttäuscht, dass Dresden nicht eine Runde weitergekommen ist“, erklärt Oberbürgermeister Dirk Hilbert nach der Bekanntgabe der Entscheidung in Berlin.

"Wir haben viel Arbeit investiert und aus meiner Sicht auch eine sehr gute Bewerbung abgegeben. Doch schon alleine die Teilnahme am Bewerbungsprozess war eine Bereicherung für Dresden und die vielen Menschen, die sich engagiert haben. Jetzt werden wir analysieren, woran es gelegen hat, aber vor allem dem Stadtrat vorschlagen, welche Teile des Konzeptes dennoch umgesetzt werden sollten", wandte sich der Dresdner Oberbürgermeister an alle Engagierten.

Um das Engagement zu würdigen, lädt Hilbert am heutigen Donnerstagabend zum Glühwein-Trinken auf den Altmarkt ein. Ab 20 Uhr will das Stadtoberhaupt auf dem Striezelmarkt einen ausgeben.

Wie funktioniert das Ganze? In der Mitteilung des Rathauses heißt es:

"Auch wenn Dresden nicht auf der Shortlist steht, wird es heute Abend um 20 Uhr unter dem Motto 'Dresden schenkt sich was' eine Überraschung auf der Bühne des Striezelmarktes geben, um allen Beteiligten zu danken. Um 20.25 Uhr werden in Kooperation mit den Glühweinhändlern des Striezelmarktes 2025 Glühweine ausgeschenkt. Das Team des Kulturhauptstadtbüros Dresden 2025 wird auf dem gesamten Altmarkt Gutscheine dafür verteilen."

Die Philharmonic Brass Band wird für die musikalische Untermalung des Abends auf dem Hauptbühne sorgen.

OB Dirk Hilbert (48) dankt allen Engagierten.
OB Dirk Hilbert (48) dankt allen Engagierten.  © Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0