Igitt! Warum stinkt es ständig im Dresdner Kulturpalast?

Dresden - Dicke Luft im Kulti: Vor allem Abends klagen Konzertbesucher über "Fischgeruch", der durch die Treppenhäuser wabert. Das Problem ist hausintern bekannt, ändern soll sich jedoch vorerst nichts.

Dicke Luft im Kulti: Besucher ärgerten sich über Küchengerüche im Treppenhaus.
Dicke Luft im Kulti: Besucher ärgerten sich über Küchengerüche im Treppenhaus.  © Eric Münch

Der Kulturpalast wurde bewusst als offenes Haus gestaltet. Konzertbesucher, Restaurantgänger und Bibliotheksbesucher wuseln munter durcheinander. Das bleibt nicht immer ohne Konflikt. Zuletzt vermehrt, beschwerten sich Gäste über einen unangenehmen "Fischgeruch" im Kulturpalast.

"Es ist bekannt, dass es zur Wahrnehmung von Gerüchen in den Treppenhausbereichen Galeriestraße und Schloßstraße gekommen ist", so Objektleiter Steffen Meyer.

Der Grund: In der Vorbereitungsküche auf der Galeriestraße und im Restaurant an der Schloßstraße wird bei offener Küche gebrutzelt. "Bei Zu- und Abgang von den Räumen durch Besucher und Personal kommt zu Luftströmen in angrenzende Bereiche.

Eine Überprüfung der Technischen Anlagen in Bezug auf den Sachverhalt hat keine Mängel ergeben", Meyer weiter.

Titelfoto: Eric Münch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0