Kennt Ihr schon den neuen Spot zum "Passanten gucken"?

Küchenchef Thomas Bräunig (31) freut sich im neuen Restaurant „Palastecke“ 
auf seine Gäste.
Küchenchef Thomas Bräunig (31) freut sich im neuen Restaurant „Palastecke“ auf seine Gäste.  © Petra Hornig

Dresden - Das alte Kulturpalast-Restaurant ist umgezogen - von rechts oben nach links unten. Da wo früher Kasse und Ticketverkauf untergebracht waren. Das neue Lokal heißt nun „Palastecke“ und lädt im Erdgeschoss des Kultis mit 131 Innen- und 68 Terrassenplätzen zum Speisen ein.

Die Gastro-Profis Olaf Kranz und Jana Wittig („Schmidt’s“) haben ein Konzept entworfen, das je nach Tageszeit wechselt: Von 8 bis 17 Uhr bedienen sich die Gäste selbst am Tresen. Es gibt Wraps, Sandwiches, Quiches, Kuchen und kleine Snacks aus der Vitrine, Gerichte von der Tageskarte und Mittagsangebote. Besonders zu empfehlen: verschiedene Pfannkuchen (9-12 Euro).

Von 17 bis 24 Uhr wird am Tisch bedient. Küchenchef Thomas Bräunig serviert eine frische, junge Küche mit heimischen Produkten - vom lauwarmen Ziegenkäse (9 Euro) bis zur Fischvariation (23 Euro).

Das Design des Restaurants mit luftigen Raumteilern hat die Klotzscher Innenarchitektin Katja Pfau entworfen. Von den Hochtischen an der Fensterfront kann man herrlich „Altmarkt und Passanten gucken“.

An der großen Theke können sich Gäste bis 17 Uhr selbst bedienen.
An der großen Theke können sich Gäste bis 17 Uhr selbst bedienen.  © Petra Hornig

Titelfoto: Petra Hornig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0