Verkehrs-Chaos wegen Sperrung der Bautzner! Wie lange ist die B6 noch dicht?

Dresden - Seit Freitagabend ist das Technische Hilfswerk (THW) mit rund 40 Kräften am Lahmann-Sanatorium auf dem Weißen Hirsch im Einsatz.

Schneechaos behinderte auch am Sonntag die Arbeiten des THW am Lahmann-Sanatorium.
Schneechaos behinderte auch am Sonntag die Arbeiten des THW am Lahmann-Sanatorium.  © Roland Halkasch

Der Speisesaal des Gebäudes droht einzustürzen, die Bautzener Landstraße musste voll gesperrt werden (TAG24 berichtete).

Seither herrscht Verkehrschaos. Massiver Schneefall behinderte zudem am Sonntag die Arbeiten an dem Gebäude. Bis zum Abend war immer noch nicht klar, wann die Straßensperrung aufgehoben wird.

Es kam alles auf einmal. Zuerst mussten Samstagnachmittag die Abstützmaßnahmen abgebrochen werden, weil die Gebäudemauer sich laut Messungen weiter wölbte.

Sonntag kämpften die THW-Kräfte dann mit dem Schnee. "20 Zentimeter pappnasser Schnee auf dem Dach - das macht es nicht besser", so THW-Sprecher Ralf Mancke (49).

Bis Sonntagabend schippten die Helfer die Massen fort und bauten außerdem ein Abstützsystem aus Holz zusammen. "Wir warten jetzt auf das Okay des Statikers, damit wir es am Gebäude montieren können", so Mancke.

Bei den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) heißt es:

"Wir rechnen noch bis mindestens Montagmittag mit einer Unterbrechung der Linie 11“, so DVB-Sprecher Falk Lösch. Wer von Bühlau in Richtung Dresden fährt, kann auf die Buslinie 61 umsteigen, sofern es wegen Schneechaos nicht zu Glätte auf der Grundstraße kommt.

Gleichzeitig wird die Standseilbahn vom Weißen Hirsch zum Körnerplatz mit normalen Einzelfahrscheinen nutzbar sein.

Allerdings fährt die 61 über den Körnerplatz zum Blauen Wunder. Wer direkt in die Stadt will, dem nutzt das auch nichts. Noch dazu sind Grundstraße und Blaues Wunder ohnehin schon jeden Morgen zwischen 7 und 8.30 Uhr überfüllt.

Fakt ist: Gelingen die Sicherungsarbeiten nicht und ist die Bautzner Straße weiter gesperrt, droht dem gesamten Dresdner Nordosten ein Stauchaos, wie es das lange nicht gab...

Update 19.45 Uhr:

Seit den frühen Abendstunden wird das Stützsystem am Gebäude befestigt. THW-Sprecher Ralf Mancke erklärt gegenüber TAG24: "Wir werden die ganze Nacht am System durcharbeiten. Es muss montiert werden!"

Auch auf erneute Nachfrage: Niemand weiß, wann der Verkehr wieder rollen kann.

Update 4. Februar, 6 Uhr:

Laut Polizei und DVB ist die Bautzner Straße nach wie vor gesperrt. Die Polizei empfiehlt als Umleitungsstrecke Richtung Dresden die S167 über die Grundstraße, den Körnerplatz und die Schillerstraße. Die DVB haben Schienenersatzverkehr eingerichtet, außerdem ist die Standseilbahn bereits ab 5.30 Uhr in Betrieb und kann mit jedem Fahrschein genutzt werden.

Die THW-Kräfte hatten alle Hände voll zu tun.
Die THW-Kräfte hatten alle Hände voll zu tun.  © Roland Halkasch
Der Speisesaal des Gebäudes droht einzustürzen, die Bautzener Landstraße musste seit Freitag voll gesperrt werden. Noch ist nicht klar, wie es weitergeht.
Der Speisesaal des Gebäudes droht einzustürzen, die Bautzener Landstraße musste seit Freitag voll gesperrt werden. Noch ist nicht klar, wie es weitergeht.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0