Michael Kretschmer ist neuer Ministerpräsident von Sachsen

Ein Nachfolger für den zurückgetretenen sächsischen Ministerpräsident Stanislaw Tillich wurde am Mittwoch gewählt.
Ein Nachfolger für den zurückgetretenen sächsischen Ministerpräsident Stanislaw Tillich wurde am Mittwoch gewählt.  © DPA

Dresden - Gut einen Monat nach der Bundestagswahl wurde Sachsen von einem Polit-Beben erschüttert (TAG24 berichtete). Ministerpräsident Stanislaw Tillich (58) verkündete nach dem schlechten Abschneiden der CDU bei den Wahlen seinen Rücktritt. Am Mittwoch wurde Michael Kretschmer (42) zu seinem Nachfolger gewählt.

Die Abgeordneten traten ab 10 Uhr zu einer freien und geheimen Wahl im sächsischen Landtag zusammen.

Gegen 10.30 Uhr gab Landtagspräsident Matthias Rößler das Ergebnis bekannt: 122 Abgeordnete hatten sich an der Abstimmung beteiligt. 3 Stimmen waren ungültig. 69 Stimmen erhielt Kretschmer, was für den Politiker die notwendige Mehrheit bedeutete, um die Abstimmung bereits im ersten Wahlgang für sich zu entscheiden.

Da die CDU/SPD-Koalition im Parlament über 77 Mandate verfügt, haben somit mindestens acht Koalitionäre nicht für den neuen Regierungschef gestimmt.

Vor dem Votum galt als unklar, ob der 42-Jährige, der am Samstag in Löbau mit 90 Prozent aller Stimmen auch zum neuen sächsischen CDU-Chef gewählt worden war (TAG24 berichtete), alle Stimmen aus der schwarz-roten Koalition auf sich vereinen kann.

Michael Kretschmer folgt auf Stanislaw Tillich

Michael Kretschmer leistete nach seiner Wahl sogleich den Amtseid.
Michael Kretschmer leistete nach seiner Wahl sogleich den Amtseid.  © DPA

Die Opposition hatte noch am Dienstag angekündigt, nicht für den 42 Jahre alten Görlitzer zu stimmen.

Stanislaw Tillich hatte im Mai 2008 das Amt des sächsischen Ministerpräsidenten übernommen und die Geschicke des Freistaats somit gut neun Jahre lang gelenkt.

"Er hat mit Geschick, Fachkompetenz und einem großen Herzen unser Land geleitet und nach außen würdig vertreten. Du hast unser Land besonnen durch unruhige Zeiten geführt und es zukunftsfest gestaltet. Du hast den Freistaat Sachsen auf Bundesebene und auf der internationalen Bühne souverän als das repräsentiert, was er heute ist – ein starkes wie innovatives Land im Herzen Europas. Du bleibst ein gern gesehenes und angesehenes Mitglied des Landtags. Glück und Gottes Segen!", sagte Landtagspräsident Matthias Rößler (62, CDU) als Abschiedsworte für Tillich zum Auftakt der Sitzung.

Mitarbeiter der Staatskanzlei verabschieden Tillich und begrüßen Kretschmer

So verabschieden die Mitarbeiter Stanislaw Tillich.
So verabschieden die Mitarbeiter Stanislaw Tillich.  © Torsten Hilscher
"Herzlich Willkommen"
"Herzlich Willkommen"  © Torsten Hilscher
Sachsens FDP-Chef Holger Zastrow beglückwünscht Kretschmer, ist aber auch etwas skeptisch.
Sachsens FDP-Chef Holger Zastrow beglückwünscht Kretschmer, ist aber auch etwas skeptisch.  © DPA

Update 13:05 Uhr: Der sächsische FDP-Chef Holger Zastrow hat seine Glückwünsche für den neuen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) mit Zweifeln am Reformwillen der schwarz-roten Koalition verknüpft.

"Ob zwei Parteien, die in Deutschland und Sachsen enorm an Zustimmung verloren haben und ein Gespür für Land und Leute zunehmend vermissen lassen, den Freistaat in eine gute Zukunft führen können, muss bezweifelt werden", erklärte Zastrow am Mittwoch in Dresden.

Die Repräsentanten von Union und SPD gäben bislang kein Indiz für echte Reformen und neues Denken ab. Die CDU/SPD-Koalition werde vor allem von der Angst vor Neuwahlen zusammengehalten. "Die Messlatte für Michael Kretschmer liegt hoch."

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat Vorschusslorbeeren für Michael Kretschmer übrig.
CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat Vorschusslorbeeren für Michael Kretschmer übrig.  © DPA

Update 11:58 Uhr: CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat den neuen sächsischen Regierungschef Michael Kretschmer mit Vorschusslorbeeren bedacht.

"Mit seiner langjährigen Erfahrung, seiner hohen Sachkompetenz und der engen Verbundenheit mit seiner Heimat ist er der richtige Mann, um den Freistaat und die sächsische Union in eine erfolgreiche Zukunft zu führen", erklärte er am Mittwoch laut einer Mitteilung.

Zugleich dankte Tauber Kretschmers Vorgänger Stanislaw Tillich für dessen Einsatz: "Er hat sich in den verschiedensten Funktionen um den Freistaat verdient gemacht – ob als Mitglied des Europäischen Parlaments, als Minister oder zuletzt als Ministerpräsident. Er war immer ein starker Vertreter der Interessen seiner Heimat und der neuen Bundesländer insgesamt in der Bundespartei."

Update 11.02 Uhr: CDU-Fraktionschef Frank Kupfer hat dem neuen sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) zur Wahl gratuliert und ihm die Unterstützung der CDU-Abgeordneten zugesagt. "Wir wünschen uns eine gute Zusammenarbeit und versprechen Michael Kretschmer unsere Unterstützung als regierungstragende Fraktion", sagte er am Mittwoch im Landtag in Dresden. Es gebe eine Vielzahl von Aufgaben, die schnell zu erledigen seien. "Auf unsere konstruktive Begleitung kann er sich verlassen", versprach Kupfer.

Auch Linken-Politiker Rico Gebhardt beglückwünschte Kretschmer zu seiner Wahl.
Auch Linken-Politiker Rico Gebhardt beglückwünschte Kretschmer zu seiner Wahl.  © Eric Münch

Update 11.00 Uhr: Die Linken im Landtag haben dem neuen sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) die "nötige Klugheit" bei der Ausübung des Amtes gewünscht. "Wir wünschen uns eine faire Zusammenarbeit mit dem neuen Ministerpräsidenten, wie es sich in einer ordentlichen Demokratie zwischen Regierung und Opposition gehört", sagte Fraktionschef Rico Gebhardt.

Zugleich zeigte er sich skeptisch: "Herr Kretschmer hat sich gleich von Anfang an als verlängerter Arm einer selbstgenügsamen rechtskonservativen Weltanschauung präsentiert." Deshalb sei die Verjüngung an der Regierungsspitze nicht gleichbedeutend mit Erneuerung.

Kretschmer sei in seiner Weltsicht ein Konservativer von gestern, sagte Gebhardt. "Für einen wirklichen Politikwechsel in Richtung eines sozialen Sachsen können ohnehin nur die Wählerinnen und Wähler 2019 sorgen."

Auch von CDU-Fraktionschef Frank Kupfer (rechts) wurde Kretschmer die notwendige Unterstützung zugesagt.
Auch von CDU-Fraktionschef Frank Kupfer (rechts) wurde Kretschmer die notwendige Unterstützung zugesagt.  © Eric Münch
Vor der Abstimmung begrüßte Michael Kretschmer (stehend) gemeinsam mit der neuen "First Lady", Annett Hofmann, die Polit-Prominenz.
Vor der Abstimmung begrüßte Michael Kretschmer (stehend) gemeinsam mit der neuen "First Lady", Annett Hofmann, die Polit-Prominenz.  © Torsten Hilscher
Michael Kretschmer bei seiner ersten Ansprache, rechts daneben Landtagspräsident Matthias Rößler.
Michael Kretschmer bei seiner ersten Ansprache, rechts daneben Landtagspräsident Matthias Rößler.  © Juliane Morgenroth
Der Landtag bestätigte mit seinem Votum die Entscheidung für Michael Kretschmer (42, CDU) als Nachfolger von Stanislaw Tillich.
Der Landtag bestätigte mit seinem Votum die Entscheidung für Michael Kretschmer (42, CDU) als Nachfolger von Stanislaw Tillich.  © DPA
Bei seiner Abschiedsrede wurde Stanislaw Tillich (rechts) noch von Michael Kretschmer beklatscht.
Bei seiner Abschiedsrede wurde Stanislaw Tillich (rechts) noch von Michael Kretschmer beklatscht.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0