Hier testen Hobby-Sportler die Weltcup-Strecke an der Elbe

Einige Hobby-Sportler kamen zum "Tag der offenen Weltcup-Piste". Ab heute wird dann zurückgebaut.
Einige Hobby-Sportler kamen zum "Tag der offenen Weltcup-Piste". Ab heute wird dann zurückgebaut.  © Ove Landgraf

Dresden - Jetzt durften auch die Dresdner Hobby-Sportler drauf. Am Sonntag wurde die Ski-Weltcup-Piste am Elbufer etwas verkürzt für alle geöffnet. Diese Chance ließen sich viele Ski-Langläufer nicht entgehen.

Auf das Tempo der Stars vom Weltcup vergangenes Wochenende kamen die Amateure natürlich nicht. Wollten sie auch nicht. Ihnen genügte es, Weltcup-Luft zu schnuppern und direkt vor der Haustür mit Blick auf die Altstadt zu schlittern.

"Wir fahren sonst nach Oberwiesenthal oder Altenberg, um Ski zu fahren. Diese Anreise konnten wir uns diesmal sparen", so Sabine Bechmann (53).

Sie testete am Sonntag die Piste, die heute nun zurückgebaut wird.

Sabine Bechmann (53) und Christoph Weise (59) nutzten am Sonntag die Chance, an der Elbe Langlauf zu fahren.
Sabine Bechmann (53) und Christoph Weise (59) nutzten am Sonntag die Chance, an der Elbe Langlauf zu fahren.  © Ove Landgraf

Titelfoto: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0