Lebensgefahr! Behörden sperren verschneite Wälder in Sachsen

Dresden - Sachsens Forstbehörden warnen vor dem Betreten der verschneiten Wälder.

In den Wald sollt man in Sachsen momentan besser nicht gehen.
In den Wald sollt man in Sachsen momentan besser nicht gehen.  © dpa/Sebastian Willnow

„Die ergiebigen Schneefälle haben zu einer hohen Schneebruchgefahr in den mittleren und oberen Lagen in Sachsen geführt. Mit steigenden Temperaturen und weiteren Niederschlägen über das Wochenende können sich gefährliche Nassschneelagen insbesondere in den Wäldern der Mittelgebirge bilden. Die erheblichen Lasten können zu Ast- und Kronenabbrüchen oder dem Umfallen ganzer Bäume führen“, heißt es in einer Erklärung des Staatsbetriebes Sachsenforst.

Betroffen seien vor allem die Wälder im Mittel- und Westerzgebirge sowie im Vogtland. Auch die Forstbehörden des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gab eine entsprechende Warnung heraus.

Und der Vogtlandkreis untersagte bis auf weiteres das Betreten der Wälder in seinem Territorium.

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0