Dresdner prügelt Jugendlichen krankenhausreif: Passanten werden zu Helden

Dresden - Ein Teenager (16) war am Dienstagabend auf seinem Fahrrad in Dresden-Leuben unterwegs, als er plötzlich von einem 17-jährigen Dresdner attackiert wurde.

Die Polizei konnte den Tatverdächtigen fassen (Symbolbild).
Die Polizei konnte den Tatverdächtigen fassen (Symbolbild).  © Monika Skolimowska/dpa

Gegen 20.55 Uhr fand der Angriff auf der Straße des 17. Juni statt. Der Dresdner hielt sein Opfer unvermittelt fest und begann den indischstämmigen 16-Jährigen zu beleidigen.

Außerdem versuchte der Täter ihm das Fahrrad zu entreißen und schlug mit einer Flasche auf ihn, wobei der Jugendliche so stark verletzt wurde, dass er ins Krankenhaus musste. Schließlich griffen Passanten ein, zeigten Zivilcourage und schlugen den Angreifer in die Flucht.

Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter jedoch in der Nähe ausfindig machen. Bei einer Alkoholkontrolle stellte sich heraus, dass er einen Alkoholwert von 1,5 Promille hatte.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: