Ermittler machen riesige Drogen-Entdeckung in Leuben

Dresden - Beamte entdeckten jetzt eine riesige Pflanzenzuchtanlage bei einem 28-Jährigen in Dresden-Leuben.

Der 28-Jährige baute im großen Stil Drogen an.
Der 28-Jährige baute im großen Stil Drogen an.  © Polizei Dresden

Wie die Polizei mitteilte, geriet der junge Mann wegen eines anderen Ermittlungsverfahrens in den Fokus der Kriminalpolizei.

Per Durchsuchungsbefehl verschafften sich die Beamten am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr Zugang zu der Wohnung auf der Dieselstraße.

In der Wohnung dann die Entdeckung: Der Deutsche baute Drogen an. So fanden die Ermittler 18 Cannabispflanzen in einer Höhe von bis zu 50 Zentimetern in einer Pflanzenzuchtanlage.

Außerdem wurden in einem anderen Zelt zudem zwei Kilogramm getrocknete Marihuanablüten und weitere Pflanzenreste gefunden.

"Außerdem hatte der Mann 40 Pflanzensetzlinge und weitere Utensilien zum Anbau und Verkauf von Betäubungsmitteln in seiner Wohnung", so die Polizei.

Die Drogen entsprechen laut Ermittlern einem Straßenverkaufswert von 20.000 Euro. Der 28-Jährige muss sich nun wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Titelfoto: Polizei Dresden

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0