Helft mit, das Leben von Nikos Mama zu retten!

Dresden - Vicky und Marius hatten sich so auf ihr erstes gemeinsames Kind gefreut. Die Geburt von Niko sollte ihr kleines Familienglück perfekt machen. Doch dann kam alles anders.

Damit Mama Vicky bald wieder gesund wird, braucht sie einen Stammzellenspender.
Damit Mama Vicky bald wieder gesund wird, braucht sie einen Stammzellenspender.  © privat

Wenige Tage vor der Entbindung diagnostizierten die Ärzte am 23. Januar akute Leukämie bei der werdenden Mutter. Zwei Tage nach der Diagnose wurde die Geburt eingeleitet. Zur großen Freude der Eltern ist der Kleine gesund und entwickelt sich prächtig.

Doch für die junge Mutter beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn bei akuter Leukämie handelt es sich um eine besonders aggressive Form des Blutkrebses. Sie kämpft wie eine Löwin gegen die Krankheit. Denn sie möchte für ihren Sohn da sein, will dass er mit seiner Mutter aufwächst.

Wegen der Behandlung darf sie ihn nur sehr selten sehen. "Er erhält wichtige Impfungen und wir dürfen aktuell kein Risiko eingehen", erklärt die Mutter diese Maßnahme. Derzeit wird sie mit einer Chemo-Therapie behandelt. Bis auf wenige Tage liegt sie seit der Geburt ihres Sohnes im Krankenhaus.

Damit sie wieder gesund wird, braucht sie dringend einen Stammzellenspender. Das ist in ihrem Fall nicht so einfach. Vicky ist Halbgriechin, was die Suche nach ihrem "genetischen Zwilling" erheblich erschwert. Aus diesem Grund hat auch schon die Schauspielerin Susan Sideropoulos (38) einen Aufruf gestartet, um in Deutschland lebende (Halb)Griechen dazu aufzurufen, sich registrieren zu lassen.

Aber grundsätzlich hilft jede Registrierung auf der Suche nach dem passenden Spender. Dafür wird es am 14. April eine große Registrierungsaktion im Deutschen Hygienemuseum Dresden geben. Sie findet im Marta-Fraenkel-Saal von 11 bis 16 Uhr statt. Registrieren lassen kann sich, der gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist.

Helft mit, dass der kleine Niko mit seiner Mutter aufwachsen kann! Je mehr Menschen sich registrieren lassen, umso größer ist die Chance, dass sich ein Stammzellenspender für Vicky findet. Dafür wird lediglich mit einem Wattestäbchen ein Abstrich von der Wangenschleimhaut genommen.

Bei einer Stammzellentransplantation werden gesunde blutbildende Stammzellen entweder aus der Blutbahn oder aus dem Knochenmark eines Spenders oder einer Spenderin auf die kranke Person übertragen.

Titelfoto: privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0