Polizei-Auto rammt Laster in Rettungsgasse: Polizist verletzt! Top Echte Seltenheit! Rapper Cro zeigt sein Gesicht ohne Maske Top Sachsens Verbraucherschützer verklagen Weltkonzern Facebook Top Gefahr für Kinder! TÜV warnt vor Halloween-Masken Top Mit 5 Euro zur Kreuzfahrt? Wir verraten Dir, wie das geht 6.169 Anzeige
15.458

"War 1945 dabei": Schlimme Erinnerungen nach Bombenfund in Dresden

Manfred Bräuer erinnert sich an die schlimmste Nacht in seinem Leben

Nach dem Bombenfund in Dresden-Löbtau erinnert sich ein Zeitzeuge, wie die Nacht 1945 war, als Dresden bombardiert wurde.

Von Hermann Tydecks

Dresden - Zwei Tage nach der Bombenentschärfung: Hunderte Neugierige pilgerten zur aktuell berühmtesten Baustelle Dresdens zum Krater und "Bombe gucken".

Manfred Bräuer (82) am Blindgänger-Fundort an der Löbtauer Straße. Wenige Meter davon entfernt wurde der Dresdner 73 Jahre zuvor ausgebombt.
Manfred Bräuer (82) am Blindgänger-Fundort an der Löbtauer Straße. Wenige Meter davon entfernt wurde der Dresdner 73 Jahre zuvor ausgebombt.

Für Manfred Bräuer (82) weckt der Explosionsort schreckliche Erinnerungen: Genau hier wurde er als Zehnjähriger ausgebombt. Wenige Meter neben ihm schlug der Blindgänger ein - der die Stadt Jahrzehnte später tagelang in Atem hielt.

Die Bombennacht am 13. Februar 1945. Der kleine Manfred lebte mit seinen Eltern in einem Wohnhaus an der Löbtauer Straße - dort, wo heute die Jet-Tankstelle ist.

Kurz vor 22 Uhr der erste Fliegeralarm, die Bomben verfehlten sein Viertel. Anders die zweite Angriffswelle nach Mitternacht. Senior Bräuer erinnert sich: "Es gab wieder Alarm. Der Luftschutzwart sagte, unser Keller ist nicht sicher, schickte uns über die Straße rüber in den Luftschutzraum der Reichspost."

Genau der Gebäudekomplex, an dem Bauarbeiter 73 Jahre später den Blindgänger im Boden entdeckten!

Der kleine Manfred mit Zuckertüte zur Einschulung im Jahr 1942.
Der kleine Manfred mit Zuckertüte zur Einschulung im Jahr 1942.

"Wir waren etwa 100 Menschen im Keller. Dann schlugen die Bomben ein. Eine traf unser Gebäude, die Decke stürzte ein. Wir lagen unter Bänken, so verfehlten uns die Trümmer. Wäre der Blindgänger wenige Meter neben uns auch noch explodiert, es wäre wohl unser Ende gewesen", so der Dresdner.

Zum Glück zündete die Bombe damals nicht! Mit Schaufeln befreiten sich die Verschütteten. "Wir liefen auf die Straße. Es war mitten in Nacht, aber heiß und hell, wegen all der Feuer. Das schlimmste für mich war das Geschrei der Mütter, die ihre Kinder suchten ..." Familie Bräuer floh zu Fuß über Cossebaude bis nach Radebeul, überlebte.

Manfred arbeitete später viele Jahre als Maschinenbauingenieur, heiratete, bekam drei Kinder, lebt heute in Leubnitz-Neuostra.

Neben ihm besichtigten zahlreiche Sachsen die Fundstelle in Löbtau. Lehrerin Christine Höpfner (34): "Ich mache auch Fotos, will sie Verwandten zeigen."

Das emotionale Interview mit Manfred Bräuer

Dass die Bombe in der Nacht am 13. Februar 1945 nicht explodierte, war auch für Familie Bräuer riesiges Glück.
Dass die Bombe in der Nacht am 13. Februar 1945 nicht explodierte, war auch für Familie Bräuer riesiges Glück.
Die Stadt Trümmern: Tausende Dresdner verloren bei den Luftangriffen auf Dresden ihr Leben.
Die Stadt Trümmern: Tausende Dresdner verloren bei den Luftangriffen auf Dresden ihr Leben.

Fotos: Ove Landgraf, privat, Polizei Sachsen, picture-alliance

Skigebiet im Harz gerettet! Sonnenberg bleibt erhalten Neu VW-Dieselskandal: Wie geht es mit der Klage der Anleger weiter? Neu Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! 2.616 Anzeige Horror! 93-Jähriger verbrennt in seinem Sessel Neu Hambach-Aktivisten müssen Ersatz-Standort für Protestcamp akzeptieren Neu Warum Du Dich gerade jetzt vor dem Ernstfall schützen solltest 14.615 Anzeige Verwirrter Mann fährt mit Auto in den Fluss und macht den Unfall noch schlimmer Neu Flughafen Tegel: Wenn letztes Flieger landet, steigen die Mieten Neu Wo sind coole Startups? Es winken 30.000 Euro Preisgeld 8.409 Anzeige Hurrikan "Willa" trifft mit 195 km/h auf Westküste Mexikos Neu Tödlicher Arbeitsunfall: Fahrer wird zwischen Lastwagen und Container eingeklemmt Neu FC Bayern bewegt sich wieder Richtung "Normalität" Neu Junge Frau in U-Bahn in München vergewaltigt: War es der Fahrer? Neu Kinder finden Leiche in Wald: Hat Sohn die eigene Mutter brutal getötet? Neu Ausstellung in München: Diese Klunker erzählen Sisis Geschichte Neu Fliegerbombe aus Zweitem Weltkrieg in Regensburg: Menschen müssen evakuiert werden Neu
Schock-Anzeige: Junge (15) bietet Mitschüler (14) im Internet an Neu Meistertrainer Christoph Daum wird 65: Ein großes Ziel bleibt Neu
Mann versucht Auto zu knacken, während Polizisten im Auto sitzen Neu Mordversuch vor 38 Jahren: Angeklagter kann mit Freispruch rechnen Neu Weltstar Tina Turner stellt neues Musical in Hamburg vor Neu Merkel und Bouffier wollen Autoindustrie zahlen lassen Neu Milliardärssohn entführt: Zeugen erkennen Erpresserstimme Neu In der Schule! Hat Lehrer Teenager (14) zum Sex verführt? Neu Achtung! So schnell könnt ihr selbst Opfer von Erpressern werden Neu Nach Montag, jetzt auch am Samstag: Neue Anstoßzeit in der 2. Liga? Neu Haben Polizisten Flüchtlinge geschlagen? Politiker fordern Aufklärung über "Horror-Sammelabschiebung" Neu Kerlchen lädt ganze Klasse zum Geburtstag ein und endet mit gebrochenem Herzen Neu Mann kann nicht fassen, was er in seinem Reis von Lidl findet und seine Frau übergibt sich Neu Steile Schauspielkarriere? Dieser Sänger wird zum großen Serien-Star Neu Patzer verhindern den Sieg! Tor-Spektakel von Hoffenheim gegen Lyon 894 Leiche im Kanal: Passanten machen in Hafen Schockfund! 1.594 FC Bayern müht sich in Athen: Pflichtsieg nach Doppelschlag 839 Verletzte vor Champions-League-Match: Rolltreppe stürzt ein 2.053 Auf Berlin folgt Brandenburg: Nächstes AfD-Lehrermeldeportal online 1.072 HSV: Das sagte Wolf bei seiner Vorstellung als neuer Cheftrainer 138 Forscher entdecken ältestes Schiffswrack der Welt im Meer 5.903 Erste Orkan-Böen treffen Mitteldeutschland: Lkw von Straße geweht 1.103 Update Ex-Freundin und 'Nebenbuhler' mit Dönermesser niedergestochen: Täter legt Revision ein 1.785 Wissenschaftler machen 4000 Jahre alten Skelett-Fund 1.871 Kylie Jenner schon wieder verklagt! 1.345 Fischmarkt überschwemmt: Herbststurm fegt über die Küste hinweg 3.817 SPD und Grüne in Hessen gleichauf 181 Mann lockt Kind (9) auf Mädchenklo in Schule und missbraucht es 5.176 Frau mit Burka zeigt sich in weltberühmter Moschee in der Türkei plötzlich unten ohne 12.661 Ehepaar lebt solange in Auto, bis die Frau stirbt 4.694 Leichenfund in Gewässer: Daran starb der 55-Jährige 2.891 "Lieber zu spät kommen als hetzen": BVG legt sich mit AfD-Politiker an 1.799 Betrunken beim Training: Drittliga-Kicker Pannewitz in Jena suspendiert 3.490 "Waren uns sehr nah": Sky du Mont trauert um seine Mutter 808