Hier legt ein Schwan den Zugverkehr lahm

Dresden - Mein lieber Schwan! Ausgerechnet im Gleisbett landete jetzt ein Schwan auf der Marienbrücke - und befand sich in höchster Lebensgefahr.

Der Flug ins Gleisbett ging gerade noch einmal glimpflich aus.
Der Flug ins Gleisbett ging gerade noch einmal glimpflich aus.  © Bundespolizei

Offenbar leicht verletzt und benommen fanden ihn Bundespolizisten nach einem Hinweis. "Er hatte sich wahrscheinlich bei der Landung verirrt. Wir hatten den gleichen Fall in diesem Jahr schon einmal", so Polizeisprecher Holger Uhlitzsch (38).

Die Bundespolizei sperrte die Bahnstrecke für rund zehn Minuten, die Tierrettung der Feuerwehr befreite den Schwan aus seiner misslichen Lage und brachte ihn in die Wildvogelauffangstation.

"Dem Schwan geht es gut. Er frisst und stolziert schon wieder umher", so Mitarbeiterin Laura Hanns (25).

Verletzt war er nicht, nur benommen, weil er offenbar gegen einen Pfeiler geflogen war. In etwa zwei Wochen darf er wieder durchstarten.

Titelfoto: Bundespolizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0