Sperrung und Stau! Biker nach Auffahr-Unfall auf A13 schwer verletzt

Dresden - Auf der A13 wurde am Freitag ein Biker bei einem Auffahrunfall schwer verletzt. Zum Crash kam es gegen 12.20 Uhr nahe der Anschlussstelle Marsdorf.

Ein Biker verletzte sich bei einer Kollision auf der A13.
Ein Biker verletzte sich bei einer Kollision auf der A13.  © Roland Halkasch

Zuvor musste ein VW-Kleinbus vor einem Stauende abrupt abbremsen.

Davon überrascht prallte der Motorradfahrer gegen das vor ihm fahrende VW-Fahrzeug, stürzte und verletzte sich dabei schwer.

Der Mann musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Wegen der Kollision musste die Autobahn in Richtung Berlin zeitweise gesperrt werden. Der Verkehr staute sich. Inzwischen ist der Standstreifen immer noch gesperrt. Es kommt weiter zu Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei ermittelt zum genauen Unfallhergang.

Erst am Donnerstag hatte ein Crash die A13 lahmgelegt. Dabei wurden drei Personen verletzt (TAG24 berichtete).

Noch immer ist der rechte Standstreifen der Autobahn vollgesperrt.
Noch immer ist der rechte Standstreifen der Autobahn vollgesperrt.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch