Wieder langer Stau auf A13! Frau und zwei Kinder nach Unfall in Klinik

Dresden - Nach einem Unfall staut sich am Donnerstagnachmittag der Verkehr auf der A13 bei Dresden. Zwischen der Anschlussstelle Marsdorf und der Anschlussstelle Dresden-Nord hatte eine Honda-Fahrerin die Kontrolle über ihren Wagen verloren.

Helfen reinigen nach einer Kollision auf der BAB 13 die Fahrbahn.
Helfen reinigen nach einer Kollision auf der BAB 13 die Fahrbahn.  © Roland Halkasch

Das Fahrzeug wurde über die Fahrbahn geschleudert, knallte zuerst in die rechte Leitplanke und später in die Mittelleitplanke bis das Auto auf der linken Fahrspur stehen blieb.

Sowohl die Frau am Steuer als auch ihre beiden Kinder mussten zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Auf der Autobahn bildete sich ein langer Stau in Fahrtrichtung Dresden. Noch immer kommt es zu Verkehrsbehinderungen auf der BAB13.

Die Polizei ermittelt zum Unfallgeschehen, prüft, ob ein Reifenplatzer den Crash verursachte.

Wurde ein Honda wegen eines Reifenplatzers in die Leitplanke geschleudert?
Wurde ein Honda wegen eines Reifenplatzers in die Leitplanke geschleudert?  © Roland Halkasch