Schlimmer Unfall in Dresden: Frau rast mit Auto in Parkhaus und stürzt meterweit in die Tiefe!

Dresden - Schlimmer Unfall am Sonntag auf der Martin-Luther-Straße in Dresden.

Die Feuerwehr steht vor der Tiefgarage in der Martin-Luther-Straße.
Die Feuerwehr steht vor der Tiefgarage in der Martin-Luther-Straße.  © Ove Landgraf

Nach ersten Informationen ist eine Frau (33) gegen 12.30 Uhr mit einem 3er BMW-Kombi in eine Tiefgarage gerast.

Sie durchbrach dabei eine Fahrstuhltür, die geschlossen war, und stürzte etwa fünf Meter in die Tiefe, in den Fahrstuhl, der gerade unten stand.

"Die Ursache ist bislang völlig ungeklärt, aber die Frau ist durch die geschlossene Tür des Parkhauses gerast", so ein Polizeisprecher zu TAG24.

Wie auf Fotos zu sehen ist, schloss sich die Tür offenbar danach aber wieder.

Rund 20 Kameraden der Feuerwehr retteten die Frau schwer verletzt aus ihrem Auto. Sie wurde in die Uniklinik Dresden eingeliefert.

Update 15.26 Uhr: Die Einsatzkräfte versuchen manuell das Auto aus dem Fahrstuhl zu ziehen. Der Vorgang dauert (momentan noch an.

Die Feuerwehrleute schauen zu dem abgestürzten Auto in die Tiefe.
Die Feuerwehrleute schauen zu dem abgestürzten Auto in die Tiefe.  © Ove Landgraf
Das Auto durchbrach die Tür und krachte in die Tiefe.
Das Auto durchbrach die Tür und krachte in die Tiefe.  © Roland Halkasch
Der BMW in der durchbrochenen Tiefgarage.
Der BMW in der durchbrochenen Tiefgarage.  © Roland Halkasch
Die Feuerwehr an der Tiefgarage.
Die Feuerwehr an der Tiefgarage.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0