Massenschlägerei und ein Schwerverletzter am Hauptbahnhof

Am Hauptbahnhof kommt es immer wieder zu Schlägereien. So auch in der Nacht zu Dienstag.
Am Hauptbahnhof kommt es immer wieder zu Schlägereien. So auch in der Nacht zu Dienstag.

Dresden – Wüste Massenschlägerei in der Nacht zu Dienstag am Dresdner Hauptbahnhof. Etwa 15 bis 20 Nordafrikaner sollen auf der Nordseite des Bahnhofs aufeinander losgegangen sein. Dabei flogen auch Bierflaschen.

Bei den Auseinandersetzungen wurde ein Marokkaner (19) schwer verletzt. „Er hat mehrere Stichverletzungen erlitten und kam ins Krankenhaus“, so Polizeisprecher Thomas Geithner gegenüber MOPO24.

Ein 23-jähriger Tunesier wurde außerdem an der Hand verletzt.

Der Grund der Auseinandersetzung ist derzeit unklar. Ermittler schließen einen Zusammenhang mit der Drogenkriminalität im Bereich des Wiener Platzes nicht aus.

Als die Polizei eintraf, flüchtete ein Großteil der Gruppierung. Neben den beiden Verletzten stellten die Beamten die Personalien von zwei weiteren Tunesiern (26, 27) fest.

Aufgrund ihrer Alkoholisierung (jeweils über 1 Promille) verbrachten sie die nächsten Stunden im Gewahrsam der Dresdner Polizei. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie ebenfalls an den Auseinandersetzungen beteiligt waren.

Polizeisprecher Geithner: „Die Ermittlungen zu der Schlägerei laufen.“

Fotos: xcitePRESS


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0