Video: Hier bricht ein Mann ins "Vapiano" ein

Vapiano-Chef Mike Mißbach (43) hat auch nach dem Bruch noch genügend 
Gutscheine.
Vapiano-Chef Mike Mißbach (43) hat auch nach dem Bruch noch genügend Gutscheine.  © Norbert Neumann

Dresden - Das hat sich mal so gar nicht gelohnt: Über Nacht knackte ein Ganove das Vapiano an der Prager Straße. Statt fette Beute mitzunehmen, hinterließ der Nudelfan jedoch Videoaufnahmen für die Kripo.

„Das kann kein Profi gewesen sein“, sagt Filialleiter Mike Mißbach (43). „Aber Ärger macht uns das trotzdem.“ Der freche Einbrecher hatte die Tür aufgebrochen, dabei den Rahmen verzogen.

„Dann hat er die Kasse geknackt“, so Mißbach. „Aber die ist bei uns immer leer.“ Da blieb dem enttäuschten Restaurantknacker in seiner Not wohl nichts anderes übrig, als in den Verzehrgutscheinen zu wühlen.

Ob er in seiner Eile überhaupt welche mitnehmen konnte, ist noch unklar. „Mehr als drei kann der aber nicht bekommen haben“, so der Chef. Außerdem sind die Bons durchnummeriert und somit erkennbar.

Der genaue Schaden bei dem Bruch ist noch nicht beziffert, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dreist wühlte der Ganove vor laufender Kamera im Kassenbereich nach 
Beute.
Dreist wühlte der Ganove vor laufender Kamera im Kassenbereich nach Beute.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0