Feuerwehren locken Nachwuchs mit mehr Geld und Gratis-Freibad

Dresden - Nachwuchssorgen und Mitgliederschwund - Themen, die auch bei den freiwilligen Feuerwehren immer mehr zum Problem werden.

Viele Wehren lassen sich etwas einfallen, um Mitglieder zu halten.
Viele Wehren lassen sich etwas einfallen, um Mitglieder zu halten.  © Rico Löb

Dabei wollen einige Gemeinden nun mit besonderen Geschenken Kameraden halten und neue, junge Leute für sich gewinnen. So etwa in Klingenberg. Die Kameraden der zehn Ortswehren können sich im Sommer im Freibad Pretzschendorf für lau abkühlen.

"Die Kameraden zeigen ihren Feuerwehrausweis und bekommen damit kostenfreien Eintritt", sagt Bürgermeister Torsten Schreckenbach (50, "Bürger für Klingenberg"). "Wir erhöhen auch freiwillig die 20 Euro, die wir vom Land für jeden Jugendlichen in den Wehren bekommen, auf 40 Euro."

Er gibt offen zu: "Klar, das hat auch etwas mit der Nachwuchs-Werbung zu tun. Wir müssen uns natürlich Wege überlegen, wie wir die Mitgliedschaft in den freiwilligen Feuerwehren attraktiv machen können."

In anderen Orten verfährt man ähnlich. Beispiel Bannewitz: Hier wurde die Entschädigung pro Einsatz gerade erhöht. Von 5 auf 10 Euro für jeden Kameraden pro Einsatz, ab 2019 sollen es dann sogar 15 Euro werden.

Auch in Radeberg bekommen die Freiwilligen mehr. Hier gibt's seit April 30 Euro pro Monat.

Brandmeister Dirk Pöhler (40) von der Freiwilligen Feuerwehr Klingenberg OT Colmnitz findet...
Brandmeister Dirk Pöhler (40) von der Freiwilligen Feuerwehr Klingenberg OT Colmnitz findet...  © Ove Landgraf
... den kostenfreien Eintritt ins Freibad super.
... den kostenfreien Eintritt ins Freibad super.  © 123RF

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0