Mittelmeer-Retter Kapitän kommt an die "Senfbüchse"

Dresden - Diesen Sonnabend (10 Uhr) lädt die Initiative "Weltoffenes Loschwitz" mit den Dresdner Seenotrettern von "Mission Lifeline" zu einer Kundgebung an der "Senfbüchse" (Friedrich-Wieck-Straße).

Claus-Peter Reisch (57), Kapitän der "Lifeline", kommt am Sonnabend nach Dresden.
Claus-Peter Reisch (57), Kapitän der "Lifeline", kommt am Sonnabend nach Dresden.  © DPA

Das Denkmal zeigt die Rettung zweier Schiffbrüchiger.

Damit soll die "elementare Notwendigkeit" von Seenotrettung unterstrichen werden. Mit dabei ist Kapitän Claus-Peter Reisch (57) - er wird über die Situation im Mittelmeer berichten.

Reisch hatte im vergangenen Juni mit der "Lifeline" Migranten aus dem Mittelmeer geholt.

Das Schiff wurde danach tagelang auf See blockiert. Der Kapitän war dann verhaftet und in Malta vor Gericht gestellt worden.

Die Behörden werfen Reisch vor, das Schiff nicht korrekt registriert zu haben.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0