Mitten in Dresden: Diebin reißt Frau nieder und stiehlt ihr mehrere hundert Euro

Dresden - Es begann mit einem Gespräch und endete mit einem Raub: In Dresden Albertstadt wurde eine Frau (30) in der Nacht zu Dienstag von einer Diebin zu Boden gerissen und bestohlen.

Die Frau (30) wurde gleich zweimal überfallen (Symbolbild).
Die Frau (30) wurde gleich zweimal überfallen (Symbolbild).  © 123RF

Die Tat ereignete sich am ganz frühen Dienstagmorgen gegen 0.35 Uhr auf der Königsbrücker Straße.

Die Diebin sprach ihr Opfer zunächst unter einem Vorwand am Bahnhof Industriegelände an.

Beide Frauen gingen dann gemeinsam in Richtung Königsbrücker Straße, wo die Täterin der 30-Jährigen plötzlich deren Tasche entriss, ein Etui herauszog und floh.

Schnell merkte die Diebin, dass es sich jedoch nicht um das Portmonee der Bestohlenen handelte, sondern um ein Schminktäschchen.

Daraufhin drehte die Flüchtende um und rannte zurück zu ihrem Opfer, dass sie zu Boden riss.

Dann schnappte sie sich das Portmonee aus deren Tasche und flüchtete erneut.

In dem Portmonee befanden sich neben verschiedenen Dokumenten auch mehrere hundert Euro Bargeld.

Die Beraubte wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes.

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0