Dresden Monarchs feiern zweiten Sieg der Saison

Dresden - Zweites Spiel, 2. Sieg! Doch wie schon zum Auftakt bei den Potsdam Royals mussten die Dresden Monarchs auch am Samstag drei Viertel lang hart kämpfen, um den GFL-Neuling erneut in die Schranken zu weisen. Am Ende stand dann aber ein klares 42:24 auf dem Scoreboard.

Die Dresdner Abwehr stoppt Tyvis Smith.
Die Dresdner Abwehr stoppt Tyvis Smith.  © Lutz Hentschel

Die erste Halbzeit vor 2310 Zuschauern zum Vergessen. Zwar gingen die Dresdner durch einen Touchdown von Brice Coquin (PAT Volker Finke) mit 7:0 in Führung (3.), gelang Mitchell Paige ein zweiter Endzonendurchbruch (PAT Finke) zum zwischenzeitlichen 14:10 (14.), doch danach lief in der Offense nichts mehr.

Vor allem Quarterback Trenton Norvell stand völlig neben sich, "glänzte" mit Pässen direkt in die Arme des Gegner oder aber ins Niemandsland. Gut, dass die Defense einigermaßen funktionierte und sich der Rückstand zur Pause mit 14:24 in Grenzen hielt.

Nach dem Kabinengang aber legten die Monarchs los. Die Defense ließ den Royals keinen Zentimeter Raum mehr, Potsdam fand vorn quasi nicht mehr statt. Umso mehr die Offense der Dresdner. Jamarii Milliken fing einen Gäste-Pass ab und lief zum Touchdown durch (27.).

Paige gelang nach schönem Norvell-Zuspiel der vierte Touchdown (33.), dann krallte sich auch Paul Skambraks einen Flugball der Postdamer. Finke nutzte alle drei PAT - 35:24 (34.). Mike Schallo setzte schließlich den Schlusspunkt.

Coach Ulrich Däuber: "Ich bin stolz darauf, was die Mannschaft nach der Pause gezeigt hat. Das war wirklich stark."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0