Monarchs von Einhörnern aufgespießt!

Schwäbisch Hall - Es hat nicht sollen sein! Wieder einmal scheiterten die Dresden Monarchs an den Schwäbisch Hall Unicorns, unterlagen im GFL-Halbfinale beim Titelverteidiger deutlich mit 13:30.

Cheikhou Sow.
Cheikhou Sow.  © Lutz Henschel

Die Königlichen mit einem guten Start. KeVonn Mabon sorgte kurz vorm Ende des ersten Quarters für einen Touchdown, den PAT versiebte Florian Finke - 6:0.

Doch der Champion schlug zurück - Field Goal von Tim Stadelmayr, Touchdowns durch Aurieus Adegbesan und Quarterback Jadrian Clark plus ein PAT Stadelmayrs zum 6:16 aus Monarchs-Sicht.

Aber noch vor der Pause konnten Cheikhou Sow und Finke (PAT) auf 13:16 verkürzen.

Dynamo plant mit 30 Millionen! Ohne Zuschüsse der Stadt hätte Punktabzug gedroht
Dynamo Dresden Dynamo plant mit 30 Millionen! Ohne Zuschüsse der Stadt hätte Punktabzug gedroht

Mit dem zweiten Drive nach Wiederbeginn hatten die Dresdner die Chance zum Ausgleich, doch Finke scheiterte mit seinem Field-Goal-Versuch. Der Knackpunkt!

Denn die Einhörner machten es besser: Touchdowns durch André Feuerherdt und Nathaniel Robitaille, zwei PAT Stadelmayr - 30:13 für den Favoriten, die Entscheidung und das Aus für die Monarchs.

KeVonn Mabon.
KeVonn Mabon.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Monarchs:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0