Monarchs von Einhörnern aufgespießt!

Schwäbisch Hall - Es hat nicht sollen sein! Wieder einmal scheiterten die Dresden Monarchs an den Schwäbisch Hall Unicorns, unterlagen im GFL-Halbfinale beim Titelverteidiger deutlich mit 13:30.

Cheikhou Sow.
Cheikhou Sow.  © Lutz Henschel

Die Königlichen mit einem guten Start. KeVonn Mabon sorgte kurz vorm Ende des ersten Quarters für einen Touchdown, den PAT versiebte Florian Finke - 6:0.

Doch der Champion schlug zurück - Field Goal von Tim Stadelmayr, Touchdowns durch Aurieus Adegbesan und Quarterback Jadrian Clark plus ein PAT Stadelmayrs zum 6:16 aus Monarchs-Sicht.

Aber noch vor der Pause konnten Cheikhou Sow und Finke (PAT) auf 13:16 verkürzen.

Mit dem zweiten Drive nach Wiederbeginn hatten die Dresdner die Chance zum Ausgleich, doch Finke scheiterte mit seinem Field-Goal-Versuch. Der Knackpunkt!

Denn die Einhörner machten es besser: Touchdowns durch André Feuerherdt und Nathaniel Robitaille, zwei PAT Stadelmayr - 30:13 für den Favoriten, die Entscheidung und das Aus für die Monarchs.

KeVonn Mabon.
KeVonn Mabon.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Monarchs:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0