Klatsche für Merkel +++ AfD Dritter +++ SPD will Regierung verlassen

Top

Regiert uns künftig eine Jamaika-Koalition?

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

4.984
Anzeige

Schock: Polizei stoppt dieses blutverschmierte Auto

Top
4.962

Dresden Mord im TV: „Pegida wäre ein Thema für uns“

Dresden - In Dresden wird’s wieder kriminell! Samstagabend ermitteln zum zweiten Mal Anja Kling (46) als Hauptkommissarin Bärbel Wallenstein und Lisa Tomaschewsky (27).
Bärbel Wallenstein und Kim Tilly nehmen Rotlicht-Boss Petrov (Adrian Topol, 35) in die Zange.
Bärbel Wallenstein und Kim Tilly nehmen Rotlicht-Boss Petrov (Adrian Topol, 35) in die Zange.

Von Heiko Nemitz

Dresden - In Dresden wird’s wieder kriminell!

Samstagabend ermitteln zum zweiten Mal Anja Kling (46) als Hauptkommissarin Bärbel Wallenstein und Lisa Tomaschewsky (27) als ihre Kollegin und Tochter Kim Tilly rechts und links der Elbe in einem rätselhaften Mordfall im Rotlichtmilieu. „Nachtgestalten“ heißt der ZDF-Krimi aus der Reihe „Dresden Mord“.

MOPO sprach mit Anja Kling. Wie zufrieden sind Sie mit dem fertigen Film?

Ich bin sehr zufrieden damit. Ich hatte nur etwas Angst, dass die Geschichte zu verworren ist. Man muss schon dranbleiben und kann nicht 28 Mal rausgehen um sich irgendwas zu holen, sonst ist man raus! Aber wenn man sich konzentriert und den Faden nicht verliert, dann ist das eine recht spannende Geschichte geworden.

Warum wurden „Die Wallensteins“ in „Dresden Mord“ umbenannt?

Die Produzentin Regina Ziegler hat es so erklärt: Es war der Wunsch da, auch die Stadt, in der die Filme spielen, im Titel zu haben. Außerdem erzeugte der Name Wallenstein immer die Assoziation mit einer historischen Reihe, die wir ja nicht erzählen.

Sie sehen das Etikett, die TV-Kommissarinnen mit „den schönsten Augen Deutschlands“ zu sein, als Kompliment: Die Potsdamerin Anja Kling (46) und ihre Filmpartnerin Lisa Tomaschewsky (27).
Sie sehen das Etikett, die TV-Kommissarinnen mit „den schönsten Augen Deutschlands“ zu sein, als Kompliment: Die Potsdamerin Anja Kling (46) und ihre Filmpartnerin Lisa Tomaschewsky (27).

Ist Dresden Stadt nur attraktive Kulisse oder steckt ein Ost-Krimi darin?

Ach, mit diesem Ost-West-Ding muss es irgendwann auch mal gut sein. Im Herzen bin ich natürlich immer ein Ossi, aber es ist alles so lange her, dass es da keine Abstufungen mehr gibt. Dresden ist eine wunderschöne Stadt und nach der Wende ist alles noch viel schöner geworden. Ich sag immer: Dresden macht seinem Namen „Elbflorenz“ alle Ehre.

Was mögen Sie an dem ungewöhnlichen Konzept „Mutter und Tochter ermitteln gemeinsam“?

Mutter und Tochter - das sorgt ja immer für Zündstoff; in jeder Familie, egal, wie heile sie ist. Nun ist unsere Familie im Film ja gerade nicht heile. Es haben Verletzungen stattgefunden, die aufgearbeitet werden müssen. Das fand ich sehr reizvoll: Dass man nicht nur den Fall beleuchtet, sondern auch diese sehr spezielle, familiäre Situation.

Wie nahe ging Ihnen das Thema Zwangsprostitution von Kindern?

Sehr! Schon so ein Drehbuch lässt einen erschauern. Wenn man dann erfährt, dass ein Buch das wahre Ausmaß und die brutale Gewalt der Wirklichkeit gar nicht erfassen kann, ist das umso erschreckender. Dieses schwere Verbrechen sollte hart bestraft werden und dürfte nie verjähren.

Neben Ihnen beim ZDF ermittelt für den ARD-„Tatort“ auch ein Frauen-Team in Dresden. Ist hier die TV-Quote übererfüllt?

Ich finde eher, wir sind Krimi-übererfüllt in diesem Land. Es gibt einfach wahnsinnig viele Krimis. Ich finde es immer erstaunlicher, dass das alles geguckt wird.

Man sieht im Film sehr viel von Dresden. Wie lange wurde hier gedreht?

Das klingt jetzt gleich wenig, aber man darf nicht vergessen, dass wir nicht mehr so viele Drehtage zur Verfügung haben wie früher. Wir hatten insgesamt 21 Drehtage und waren davon maximal zehn Tage in Dresden.

Die Stadt sieht sehr ästhetisch aus. Gefällt Ihnen das, oder hätten Sie es lieber weniger gestylt?

Nein, dieser Stil ist mir positiv aufgefallen. Einerseits sind diese neuen HD-Techniken ja nicht besonders schauspielerfreundlich. Man hat immer Angst, Dinge an sich zu entdecken, die man niemals entdecken möchte. Aber Regisseur Hannu Salonen und Kameramann Wolf Siegelmann haben für diese Kameras ein wunderbares Farbkonzept geschaffen, in dem die wir Schauspieler, aber auch die Straßen Dresdens sehr schön fotografiert sind, ohne poliert zu wirken.

Kommissarin Bärbel Wallenstein (Anja Kling) zeigt ihrem Kollegen und Freund Fabian Wiedlitz (Tobias Oertel) eine Waffe - aber ist es die Tatwaffe?
Kommissarin Bärbel Wallenstein (Anja Kling) zeigt ihrem Kollegen und Freund Fabian Wiedlitz (Tobias Oertel) eine Waffe - aber ist es die Tatwaffe?

Nun hat Dresden ja ein gewisses Image-Problem, Stichwort Pegida. Wie stehen Sie dazu?

Das ist ganz traurig, dass Dresden dadurch etwas in Verruf geraten ist. Die Lage hat sich zwar wieder etwas beruhigt, aber ich stand dieser Geschichte schon recht schockiert gegenüber. Das tut der Stadt als solcher keinen Abbruch. Was das Politische betrifft, müssen wir alle aufpassen.

Wäre das inhaltlich mal ein Thema für „Dresden Mord“?

Absolut! Es liegt nur leider nicht in meiner Macht. Da müssen Autoren ran. Ich finde schon, dass wir Filmschaffenden alle eine Verpflichtung haben, uns mit solchen Themen auseinanderzusetzen.

Filme, die in Sachsen spielen, vermeiden stets Dialekt. Warum?

Ob man nun in Bayern dreht oder in Sachsen: Ich glaube, dass es für das breite Publikum besser ist, Dialekte wegzulassen. Wie viele Filme ich schon in Berlin gedreht habe - berlinert hab ich nie. Obwohl ich es könnte!

Und sächseln?

Ich kann Berlinerisch und Sächsisch, weil ich hier wie dort Familie habe. Es ist nur so, dass meine sächsischen Verwandten - die alle stark sächseln - es gar nicht gut finden, wenn ich das mache. Weil ich normal ja nicht so spreche, fühlen die sich immer veralbert.


Zur Zukunft: Wird „Dresden Mord“ fortgesetzt?

Da müssen Sie das ZDF fragen, ich weiß es noch nicht. Es gibt meines Wissens noch kein Konzept, wie es weitergehen könnte. Wir schauen jetzt, wie viele Leute zuschauen. Dann werden die zuständigen Macher beraten, ob und wie es weitergeht.


Haben Sie Lust drauf?

Das kommt darauf an: Wer schreibt die Bücher, wer macht Regie, wohin entwickeln sich die Figuren? Dass müsste man alles erstmal besprechen und dann weiß ich auch, ob ich darauf Lust hätte.

Fotos: ZDF/Frédéric Batier, imago

Lautstarter Protest: Demonstration gegen AfD-Wahlparty

Neu
Update

Eigene Tochter getötet? Maddies Vater macht sich sehr verdächtig!

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

91.979
Anzeige

Bundestagswahl im Live-Ticker: So wählt Berlin!

Neu
Live

Frisch verliebt! Darum hat Denise Temlitz ihren Freund so lange geheim gehalten

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

61.781
Anzeige

Frau düst mit fast drei Promille durch Kreisverkehr

Neu

Mann (28) bei Streit in Asylbewerber-Heim zu Tode geprügelt

Neu

Horror-Verlobte obdachlos: So viel Pech hatte sie seit dem Betrug

Neu

Wahlpanne! Erststimme fehlt auf Stimmzetteln

Neu

Nackter Wahnsinn: Verkehrsstau am FKK-Strand

Neu

Frau verwechselt Gas mit Bremse und der Ehemann sitzt im Weg: Krankenhaus!

Neu

Riesen-Betrug beim Oktoberfest! So schummeln die Wirte bei der Biermenge

Neu

Horror! Ärzte finden DAS im Auge eines Jungen

Neu

An der "Wahlurne": Oliver Pocher wählt die AfD

Neu

Müssen unsere Kastanien wegen dieser Larve sterben?

Neu

Irre! Wegen fünf Wählern sitzen hier sechs Wahlhelfer rum...

8.853

Horrorcrash! Anhänger löst sich und klemmt Rentner ein

992

Babyleiche in Müllsack entdeckt: Mordkommission ermittelt

1.085

Aus Protest: Honecker-Pfarrer verweigert "GEZ"

1.792

Artikel "Gebraucht": Berliner versteigert Martin Schulz' Wasserglas

311

Neuer Job: Jenny Elvers fast nackt vor der Kamera

1.372

Frau bei Passkontrolle festgehalten: Securitys trauen bei diesem Ausweis ihren Augen nicht

4.557

Paar hat Sex bei Domino's: Jetzt droht ihnen Knast!

1.085

Mann sperrt Frau stundenlang in der Küche ein

1.173

Feuer auf Passagierschiff ausgebrochen! Großeinsatz auf der Elbe

6.096

Ein Friseurbesuch rettete dieser Frau das Leben

2.857

Hier muss die Feuerwehr einen Mann aus einem Fluss retten

752

Wegen Burkaverbot im Auto: Zentralrat der Muslime ist empört

2.411

Hackedicht! Rollerfahrer kippt an der Ampel vor den Augen der Polizei um

992

Wahlbeteiligung in Hessen deutlich höher als 2013

95

Junge tötet seine Chefin, weil sie Sex mit ihm will

4.978

Frau auf Toilette verprügelt und vergewaltigt

10.347

Fallschirmspringer macht bei Landung fatalen Fehler

1.117

Diese Stadträtin muss wegen einer AfD-Demo vor Gericht

2.137

Kripo ermittelt! Bauarbeiter stirbt auf A3

1.983

Auf dem Heimweg: Mann drückt Frau gegen Baum und versucht sie zu vergewaltigen

3.581

So hoch ist die Wahlbeteiligung bisher in Berlin

1.277

Nachbar will Haustür öffnen und entdeckt totes Kind an Klinke

2.826

"Leck mich am A****!" Frau (28) streckt Polizisten nackten Po entgegen

4.205

Es passiert wirklich! Russen-Angriff auf die Bundestagswahl im Internet

8.393

So viele Menschen sind in NRW bisher wählen gegangen

477

So wenige Thüringer sind bisher zur Wahl gegangen

1.189

Versehentlich Frau beim Fessel-Sex-Spiel erdrosselt: Sagt ihr Mann wirklich die Wahrheit?

1.846

Droht Micaela Schäfer wegen diesem Foto der Knast?

21.909

Er rammte mehrere Autos: Teenager fährt auf Drogen mit Opas Auto

989

Streit eskaliert: Mann wird mit Scherben das Gesicht zerschnitten

1.656

Bundestagswahl 2017: So viele Sachsen haben bisher gewählt

21.091
Update

Sie haben ihn! Polizei schnappt Serien-Bankräuber auf der Flucht

1.879

Video: Mann randaliert vor Laden, doch das endet böse für ihn

4.197

Polizistin bei Verfolgungsjagd schwer verletzt

3.036

Mitten in Deutschland: Zwei Meter langer Python liegt an Wegesrand

2.129

In letzter Sekunde: Student rettet schwerverletzten Mann von U-Bahn-Gleis

2.320

Student 60 Stunden in dunkler Höhle eingesperrt

1.407

Darum pinkelten am Samstag hunderte Frauen in Männer-Pissoirs

6.883