Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

NEU

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

NEU

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

NEU

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.099

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.560
Anzeige
4.904

Dresden Mord im TV: „Pegida wäre ein Thema für uns“

Dresden - In Dresden wird’s wieder kriminell! Samstagabend ermitteln zum zweiten Mal Anja Kling (46) als Hauptkommissarin Bärbel Wallenstein und Lisa Tomaschewsky (27).
Bärbel Wallenstein und Kim Tilly nehmen Rotlicht-Boss Petrov (Adrian Topol, 35) in die Zange.
Bärbel Wallenstein und Kim Tilly nehmen Rotlicht-Boss Petrov (Adrian Topol, 35) in die Zange.

Von Heiko Nemitz

Dresden - In Dresden wird’s wieder kriminell!

Samstagabend ermitteln zum zweiten Mal Anja Kling (46) als Hauptkommissarin Bärbel Wallenstein und Lisa Tomaschewsky (27) als ihre Kollegin und Tochter Kim Tilly rechts und links der Elbe in einem rätselhaften Mordfall im Rotlichtmilieu. „Nachtgestalten“ heißt der ZDF-Krimi aus der Reihe „Dresden Mord“.

MOPO sprach mit Anja Kling. Wie zufrieden sind Sie mit dem fertigen Film?

Ich bin sehr zufrieden damit. Ich hatte nur etwas Angst, dass die Geschichte zu verworren ist. Man muss schon dranbleiben und kann nicht 28 Mal rausgehen um sich irgendwas zu holen, sonst ist man raus! Aber wenn man sich konzentriert und den Faden nicht verliert, dann ist das eine recht spannende Geschichte geworden.

Warum wurden „Die Wallensteins“ in „Dresden Mord“ umbenannt?

Die Produzentin Regina Ziegler hat es so erklärt: Es war der Wunsch da, auch die Stadt, in der die Filme spielen, im Titel zu haben. Außerdem erzeugte der Name Wallenstein immer die Assoziation mit einer historischen Reihe, die wir ja nicht erzählen.

Sie sehen das Etikett, die TV-Kommissarinnen mit „den schönsten Augen Deutschlands“ zu sein, als Kompliment: Die Potsdamerin Anja Kling (46) und ihre Filmpartnerin Lisa Tomaschewsky (27).
Sie sehen das Etikett, die TV-Kommissarinnen mit „den schönsten Augen Deutschlands“ zu sein, als Kompliment: Die Potsdamerin Anja Kling (46) und ihre Filmpartnerin Lisa Tomaschewsky (27).

Ist Dresden Stadt nur attraktive Kulisse oder steckt ein Ost-Krimi darin?

Ach, mit diesem Ost-West-Ding muss es irgendwann auch mal gut sein. Im Herzen bin ich natürlich immer ein Ossi, aber es ist alles so lange her, dass es da keine Abstufungen mehr gibt. Dresden ist eine wunderschöne Stadt und nach der Wende ist alles noch viel schöner geworden. Ich sag immer: Dresden macht seinem Namen „Elbflorenz“ alle Ehre.

Was mögen Sie an dem ungewöhnlichen Konzept „Mutter und Tochter ermitteln gemeinsam“?

Mutter und Tochter - das sorgt ja immer für Zündstoff; in jeder Familie, egal, wie heile sie ist. Nun ist unsere Familie im Film ja gerade nicht heile. Es haben Verletzungen stattgefunden, die aufgearbeitet werden müssen. Das fand ich sehr reizvoll: Dass man nicht nur den Fall beleuchtet, sondern auch diese sehr spezielle, familiäre Situation.

Wie nahe ging Ihnen das Thema Zwangsprostitution von Kindern?

Sehr! Schon so ein Drehbuch lässt einen erschauern. Wenn man dann erfährt, dass ein Buch das wahre Ausmaß und die brutale Gewalt der Wirklichkeit gar nicht erfassen kann, ist das umso erschreckender. Dieses schwere Verbrechen sollte hart bestraft werden und dürfte nie verjähren.

Neben Ihnen beim ZDF ermittelt für den ARD-„Tatort“ auch ein Frauen-Team in Dresden. Ist hier die TV-Quote übererfüllt?

Ich finde eher, wir sind Krimi-übererfüllt in diesem Land. Es gibt einfach wahnsinnig viele Krimis. Ich finde es immer erstaunlicher, dass das alles geguckt wird.

Man sieht im Film sehr viel von Dresden. Wie lange wurde hier gedreht?

Das klingt jetzt gleich wenig, aber man darf nicht vergessen, dass wir nicht mehr so viele Drehtage zur Verfügung haben wie früher. Wir hatten insgesamt 21 Drehtage und waren davon maximal zehn Tage in Dresden.

Die Stadt sieht sehr ästhetisch aus. Gefällt Ihnen das, oder hätten Sie es lieber weniger gestylt?

Nein, dieser Stil ist mir positiv aufgefallen. Einerseits sind diese neuen HD-Techniken ja nicht besonders schauspielerfreundlich. Man hat immer Angst, Dinge an sich zu entdecken, die man niemals entdecken möchte. Aber Regisseur Hannu Salonen und Kameramann Wolf Siegelmann haben für diese Kameras ein wunderbares Farbkonzept geschaffen, in dem die wir Schauspieler, aber auch die Straßen Dresdens sehr schön fotografiert sind, ohne poliert zu wirken.

Kommissarin Bärbel Wallenstein (Anja Kling) zeigt ihrem Kollegen und Freund Fabian Wiedlitz (Tobias Oertel) eine Waffe - aber ist es die Tatwaffe?
Kommissarin Bärbel Wallenstein (Anja Kling) zeigt ihrem Kollegen und Freund Fabian Wiedlitz (Tobias Oertel) eine Waffe - aber ist es die Tatwaffe?

Nun hat Dresden ja ein gewisses Image-Problem, Stichwort Pegida. Wie stehen Sie dazu?

Das ist ganz traurig, dass Dresden dadurch etwas in Verruf geraten ist. Die Lage hat sich zwar wieder etwas beruhigt, aber ich stand dieser Geschichte schon recht schockiert gegenüber. Das tut der Stadt als solcher keinen Abbruch. Was das Politische betrifft, müssen wir alle aufpassen.

Wäre das inhaltlich mal ein Thema für „Dresden Mord“?

Absolut! Es liegt nur leider nicht in meiner Macht. Da müssen Autoren ran. Ich finde schon, dass wir Filmschaffenden alle eine Verpflichtung haben, uns mit solchen Themen auseinanderzusetzen.

Filme, die in Sachsen spielen, vermeiden stets Dialekt. Warum?

Ob man nun in Bayern dreht oder in Sachsen: Ich glaube, dass es für das breite Publikum besser ist, Dialekte wegzulassen. Wie viele Filme ich schon in Berlin gedreht habe - berlinert hab ich nie. Obwohl ich es könnte!

Und sächseln?

Ich kann Berlinerisch und Sächsisch, weil ich hier wie dort Familie habe. Es ist nur so, dass meine sächsischen Verwandten - die alle stark sächseln - es gar nicht gut finden, wenn ich das mache. Weil ich normal ja nicht so spreche, fühlen die sich immer veralbert.


Zur Zukunft: Wird „Dresden Mord“ fortgesetzt?

Da müssen Sie das ZDF fragen, ich weiß es noch nicht. Es gibt meines Wissens noch kein Konzept, wie es weitergehen könnte. Wir schauen jetzt, wie viele Leute zuschauen. Dann werden die zuständigen Macher beraten, ob und wie es weitergeht.


Haben Sie Lust drauf?

Das kommt darauf an: Wer schreibt die Bücher, wer macht Regie, wohin entwickeln sich die Figuren? Dass müsste man alles erstmal besprechen und dann weiß ich auch, ob ich darauf Lust hätte.

Fotos: ZDF/Frédéric Batier, imago

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

2.086

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

3.779

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.050
Anzeige

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

3.719

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

4.108

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.846
Anzeige

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

873

Donald Trump soll Persona non grata werden

1.825

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

724

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

1.574
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

250

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

3.229

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

13.204

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

6.976

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

2.352

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

3.774

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

708

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

1.683

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

4.846

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

5.764

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

2.994

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

6.737

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

1.779

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

5.786

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.471

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

8.077

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

10.496

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.053

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

11.605

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

4.981

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

3.972

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.286

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.457

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

9.491

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.199

Dieses Bild von Burger King entlarvt einen Fremdgeher

8.525

Ist das der langweiligste Weltrekord aller Zeiten?

4.170

Das bedeutet die Zahl 57 auf der Ketchup-Flasche

6.042

Flüchtlinge aus Afrika: Elf Verletzte bei Massenansturm auf Europa

2.992

Stadt nimmt Banner der "Identitären Bewegung" am "Monument" in Dresden ab

52.718
Update

Petry und Pretzell in Bielefeld: AfD hat Angst vor Angriffen

1.625

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

11.257