Jetzt spricht das Antisemitismus-Opfer von einer Berliner Schule

Top

Hier ist ein vermisster Junge in einem Gangsta-Rap-Video zu sehen

Top

Parteirivalen wollen Direktkandidatur von AfD-Petry verhindern

Top

Hate wie bei Sarah Lombardi? So rechtfertigt sich GZSZ-Jörn!

Neu
12.925

Dresden prüft Standorte für 1000 neue Asylbewerber

Dresden - Die durch die Landesdirektion an der Bremer Straße als Erstaufnahmeeinrichtung betriebene Zeltstadt zeigt, das Dresden bevorsteht: Immer mehr Flüchtlinge müssen notfalls auch provisorisch untergebracht werden. Das sind die aktuellsten Zahlen und so will Dresden reagieren.
Dresden muss wegen des großen Flüchtlingsstroms mehr Asylbewerber provisorisch unterbringen, wie hier an der Bremer Straße.
Dresden muss wegen des großen Flüchtlingsstroms mehr Asylbewerber provisorisch unterbringen, wie hier an der Bremer Straße.

Von Dirk Hein

Dresden - Die durch die Landesdirektion an der Bremer Straße als Erstaufnahmeeinrichtung betriebene Zeltstadt zeigt, was Dresden bevorsteht: Immer mehr Flüchtlinge müssen notfalls auch provisorisch untergebracht werden. Das sind die aktuellsten Zahlen und so will Dresden reagieren.

Laut der letzten Prognose der Landesdirektion von Anfang August muss Dresden in diesem Jahr mindestens 2683 Asylsuchende neu aufnehmen. In der Summe würden damit zum Jahresende rund 4000 Flüchtlinge durch die Stadt unterzubringen sein. Dafür müssen weitere 1000 Schlafplätze geschaffen werden.

„Um das zu schaffen und weil mit einer weiteren Dynamik zu rechnen ist, dürfen wir die nächsten Wochen nicht wartend verstreichen lassen. Zelte und Turnhallen sind für uns auch als Notquartiere keine Optionen“, macht Sozialbürgermeister Martin Seidel (39, parteilos) deutlich.

"Zelte und Turnhallen sind für uns auch als Notquartiere keine Optionen“, macht Sozialbürgermeister Martin Seidel (39, parteilos).
"Zelte und Turnhallen sind für uns auch als Notquartiere keine Optionen“, macht Sozialbürgermeister Martin Seidel (39, parteilos).

Die Stadt will lieber mit Hochdruck weitere Wohnheime zur Verfügung stellen. Dennoch kann Seidel Containerstandorte (jeweils 180 Plätze) nicht mehr ausschließen. Sozialamt und Stadtplanungsamt prüfen derzeit, welche Flächen in Frage kommen.

Ziel ist es, dass bei Bedarf binnen eines halben Jahres ein oder mehrere Containerlösungen in Betrieb gehen können. Anfang September soll dafür eine Standortliste vorliegen.

Zudem arbeitet die Stadt an einem Notfallszenario. Gemeinsam mit dem Brand- und Katastrophenschutzamt überprüfen Mitarbeiter des Sozialamtes aktuell den ehemaligen Betriebshof am Hutbergblick in Schönfeld-Weißig oder den Saal am Übergangswohnheim in der Podemusstraße. Dort würden Flüchtlinge untergebracht um „im Notfall eine Einquartierung von Flüchtlingen in Turnhallen oder Zeltlagern zu vermeiden“, erläutert Seidel.

Grundlage dieser Prognosen sind bundesweit etwa 400.000 Flüchtlinge. Die neue Flüchtlingsprognose des Bundesamtes für Migration und Flüchtling geht wohl aber von bis zu 750.000 Flüchtlingen aus. Triff das zu, würden weitere 2000 Asylsuchende nach Dresden kommen.

So reagiert Dresden

  • Die Prüfungen zum ehemaligen „Alttolkewitzer Hof“ sind abgeschlossen. Nach Einschätzung der Fachleute können kurzfristig bis zu 60 Flüchtlinge einziehen. Die Stadt will die Immobilie daher kaufen.
  • Der Standort Heidenauer Straße 49 (100 Plätze) sollte eigentlich im April 2016 in Betrieb genommen werden. Jetzt können die ersten Asylsuchenden schon im Oktober einziehen.
  • Die Eröffnung des Wohnheimes in der Lockwitztalstraße (72 Plätze) 60 hatte sich mehrfach verzögert. Jetzt können Anfang November 2015 erste Flüchtlinge kommen.
  • Aktuell hat Dresdens 383 Wohnungen angemietet. Bei hundertprozentiger Auslastung bieten sie bis zu 2 373 Asylsuchenden Platz. Zudem werden aktuell 95 Asylsuchende in 19 Ferienwohnungen. Das soll ausgebaut werden.
  • Bislang hat die Stadt kaum Flüchtlinge in Privatwohnungen untergebracht. Das soll sich ändern. 30 Platzangebote liegen vor. Über eine Hilfeaufruf will Sozialbürgermeister Martin Seidel (39, parteilos) mehr als 1000 Plätze ermöglichen.
  • An der Försterlingstraße 20 soll ein neues Übergangswohnheim (168 Plätze) entstehen. Sollte der Stadtrat zustimmen, könnten die ersten Asylsuchenden Mitte 2016 einziehen.

Fotos: Holm Helis, Steffen Füssel

Betrüger versuchen Tote von Manchester zu missbrauchen

Neu

Unter Drogen! Fashion-Model schrottet Luxusschlitten

Neu

Zoff unter C-Promis: Melanie Müller disst Ballermann-Kollegen!

Neu

Sorge um Vanessa Mai: Sie wiegt nur noch 48 Kilo!

Neu

Clean eating: Was ist das eigentlich?

8.868
Anzeige

Unwettergefahr! Die nächsten Tage werden richtig ungemütlich

Neu

Linken-Politiker will sexy Werbung in der Stadt verbieten

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.691
Anzeige

Tod am U-Bahnhof: 21-Jähriger wird von Zug mitgeschleift

Neu

Lastwagen rollt in Wohnhaus! 120.000 Euro Schaden

Neu

Mit diesem Foto sorgt Cathy Hummels für Spekulationen!

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.422
Anzeige

Linksradikale versuchen drei Festgenommene zu befreien

2.583

"Billigster Dreck" - Aldi-Steak löst heftige Debatte im Netz aus

5.416

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

8.042
Anzeige

Hertha feiert den Dortmunder Pokalsieg

257

Vom Winde verweht: Motorradfahrer verliert 9000 Euro

3.042

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

9.351
Anzeige

Darum sorgt dieses Hochzeits-Foto nur für Gelächter

5.071

Ablehnung? Daniela Katzenberger hält sich von anderen Müttern fern

4.174

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

5.235
Anzeige

Dieses Foto zeigt den Manchester-Bomber, kurz bevor er sich in die Luft sprengt

3.432

Männer quälen Alligator mit Bier und füllen ihn ab

2.560

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

29.565
Anzeige

Clan-Fehde! 80 Menschen prügeln sich und bewerfen Polizisten mit Flaschen

5.518

Nachbarn rufen Polizei wegen randalierendem Mann. Kurz darauf ist er tot

6.286

Helene Fischer gnadenlos ausgebuht! ARD muss Mikros leiser machen

31.415

Wegen dieses Fehlers waren plötzlich all ihre Fotos auf dem iPhone weg

3.611

Nach erneutem Pyro-Ärger: DFB spricht von "krimineller Energie"

9.656

Nackter liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

4.454

Vorfahrt genommen: 21-Jähriger stirbt noch an Unfallstelle

9.478

Einbruch ins Finanzamt: Mann will nicht sprechen

3.072

Nach Melanie Müller: Bald ein Baby für Micaela Schäfer?

2.456

Er sehnt sich nach seinen Delfinen: Benjamin braucht Eure Hilfe!

2.256

2:1! Dortmund holt DFB-Pokal gegen Frankfurt

1.546

Nach Kneipe: Til Schweiger eröffnet auch noch Hotel

4.933

Stromausfälle, weil Kleinflugzeug notlanden muss

2.368

Starfotograf fand Nackte peinlich, bis er ein Topmodel traf

2.248

Sara Kulka überrascht mit fragwürdigem Erziehungstipp!

5.619

Dieses Hollywood-Traumpaar hat sich getrennt

7.672

Hier rettet die Feuerwehr Schwerverletzte aus Unfall-Wrack

5.401

Computer-Ausfall: British Airways streicht alle Flüge in London!

826

Von dieser Katze bekommt man Albträume

5.041

Die Drogenbilanz der Berliner Gefängnisse

1.625

Mit 43! Heidi Klum zeigt sich splitternackt

35.553

ARD will Hass: "Sagt es ins Gesicht!"

4.227

Geisterfahrer sorgt für Chaos auf der A2: Mehrere Schwerverletzte

8.503
Update

Ist das der Durchbruch bei Cellulite?

11.413

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Kopftuchverbot

2.348

500-Kilo-Hengst muss aus Schlamm gerettet werden

2.852

Rallye-Auto rast in Zuschauer und tötet ein Kind

8.026

"Das war's jetzt": Honey macht Schluss!

16.546

Angela Merkel bringt Publikum mit Obama-Witz zum Lachen

8.114

Schlimmer Verkehrsunfall: Fußgängerin wird von Pkw erfasst und stirbt

3.780

Warum lassen sich jetzt so viele Briten diese Biene stechen?

3.297